Zunächst war bekannt geworden, dass sich zwei Mitarbeiter im privaten Umfeld infiziert hatten, zwölf Patienten mussten isoliert werden. Daraufhin stieg die Zahl der infizierten Mitarbeiter so sehr, dass der Medizin Campus Bodensee (MCB), zu dem das Haus gehört, einen kompletten Lockdown angeordnet hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Entscheidung darüber, wann die Klinik in den Normalbetrieb zurückkehren kann, musste nun vertagt werden – so lange gilt der bestehende Aufnahmestopp für das gesamte Krankenhaus, die Notaufnahme und die Geburtshilfe weiter.

Auch Entlassung von Patienten verzögert sich

Die Zahl der positiv getesteten Mitarbeiter der Klinik Tettnang stieg am vierten Adventwochenende weiter an. Wann und welche Patienten, die sich in der Klinik in Quarantäne befinden, entlassen werden können, muss in Rücksprache mit den Gesundheitsämtern der Landkreise, in denen die Patienten wohnen, erfolgen und verzögert sich ebenfalls.