In der Woche von Dienstag bis einschließlich Montag, 26. Oktober bis 1. November sind dem hiesigen Gesundheitsamt laut Mitteilung des Landratsamtes 531 neue Corona-Infektionsfälle gemeldet worden, gut 100 mehr als in der Woche zuvor (428). Am Montag waren den Behörden 734 akute Infektionsfälle im Landkreis bekannt, 139 mehr als Anfang vergangener Woche.

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 im Bodenseekreis stieg in der vergangenen Woche um drei auf insgesamt 173.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die in der vergangenen Woche mit 234,1 bereits am Donnerstag einen Höchstwert erreicht hatte, lag am Sonntag mit 239,6 noch höher. Höchstwert in der Woche zuvor waren 190,5 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen gewesen.

Zahl der Corona-Patienten in den Kliniken steigt

In den Kliniken im Bodenseekreis wurden zu Beginn der Woche insgesamt 25 Patienten im Zusammenhang mit Covid-19 stationär behandelt, fünf mehr als am Montag zuvor. Der Medizin Campus Bodensee kündigte am Dienstag verschärfte Besuchsregelungen fürs Klinikum Friedrichshafen sowie die Klinik Tettnang an.

Das könnte Sie auch interessieren

Seit Beginn der Corona-Schutzimpfungen sind dem Landratsamt zufolge 245 566 Impfdosen im Bodenseekreis verabreicht worden, 2645 davon in der zurückliegenden Woche. Nicht enthalten sind dabei betriebsärztliche Impfungen, auf diese Zahlen hat das Landratsamt nach eigenen Angaben keinen Zugriff.