Laut Robert-Koch-Institut liegt ein Impfdurchbruch nur vor, wenn bei 'einer vollständig geimpften Person eine PCR-bestätigte Sars-CoV-2 Infektion mit Symptomatik festgestellt wird'. Wird eine geimpfte Person zwar positiv getestet, hat aber keinerlei