Der Konzertsommer 2020 fiel der Corona-Pandemie zum Opfer. Wie sieht es dieses Jahr mit den Open Airs in Salem und Meersburg aus? Zu den Schloss Salem Open Airs sollen Xavier Naidoo (24. Juli), Hubert von Goisern (25. Juli), Sarah Connor (29. Juli) und Peter Maffay (8. August) kommen.

Bei den Meersburg Schlossplatz Open Airs werden Auftritte von Max Giesinger (19. August) und Ben Zucker (20. August) erwartet. Mehrere der Konzerte sind bereits Nachholtermine der abgesagten Konzerte aus dem vergangenen Sommer.

Das könnte Sie auch interessieren

Einige Konzert- und Festivalveranstalter haben auch schon für dieses Jahr die Notbremse gezogen und ihre Termine erneut verschoben. So findet zum Beispiel das Southside Festival in Neuhausen ob Eck wieder nicht statt. Der Nachholtermin ist vom 17. bis 19. Juni 2022 vorgesehen.

„Abwarten, wie sich Corona-Lage entwickelt“

Allgäu Concerts, Veranstalter der Open Airs in Salem und Meersburg, hält derzeit an den geplanten Konzerten fest. „Stand jetzt ist damit geplant, dass die Konzerte stattfinden werden“, teilt Yasmin Voit, Marketing Allgäu Concerts, mit. „Wir müssen allerdings abwarten, wie sich die allgemeine Corona-Lage in den kommenden Wochen und Monate entwickelt, um hier eine wirklich sichere Aussage treffen zu können“, schreibt sie.

Sollten die Konzerte verschoben werden, behalten bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit. Das galt ebenfalls für die Open Airs, die vom Sommer 2020 auf diesen Sommer verschoben wurden. Mehrere Termine mussten aber auch komplett abgesagt werden – zum Beispiel die Italienische Nacht im Mai 2020 in Meersburg.

Das könnte Sie auch interessieren