Die Anrufer gaben sich laut Polizeibericht als Arzt aus und teilten mit, dass ein Angehöriger schwer an Covid-19 erkrankt sei und dringend Hilfe benötige. Die einzige Rettung sei ein mehrere Tausend Euro teures Medikament, das eingeflogen werden müsse. Um dem Ganzen Nachdruck zu verleihen, stellten sie im Hintergrund teilweise sogar Geräusche eines vermeintlich röchelnden Patienten nach, heißt es im Polizeibericht weiter. Zu finanziellen Schäden kam es bislang nicht. In den bekanntgewordenen Fälle ging laut Polizei keines der potenziellen Opfer auf die perfide Masche ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Polizei rät zu einem gesunden Maß an Misstrauen. Im Falle eines solchen Anrufe solle aufgelegt werden. „Ein Arzt würde Sie niemals anrufen und zur schnellen Überweisung von Geld auffordern. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen“, schreibt die Polizei weiter. Angerufene sollten Anzeige erstatten, via Online-Wache im Internet oder persönlich in einer Polizeidienststelle.