Im Winter richtig heizen und lüften

Raumtemperatur senken und regelmäßig Heizkörper entlüften. Heizkörper nicht durch Möbel, Vorhänge oder Verkleidungen verdecken.Und richtig Lüften: stoßweise und bei abgedrehter Heizung. Bei Nacht Jalousien, Rollos und Vorhänge schließen.

Warmes Wasser effizient nutzen

Waschlappen am Waschbecken sind effizienter, als verträumt unter der Dusche stehen. Falls man auf das Duschen nicht verzichten möchte: Alte Duschköpfe und Armaturen austauschen, neue Geräte senken den Wasserverbrauch spürbar. Geschirrspüler nutzen: Abwarten, bis der Geschirrspüler voll ist, die Handwäsche benötigt mehr Energie. Händewaschen: Seife lässt sich mit kaltem Wasser genauso gut abwaschen.

Klug und sparsam kochen

Deckel auf den Topf! Das senkt laut Bundeswirtschaftsministerium den Stromverbrauch um etwa zwei Drittel. Nicht alle Gerichte können mit Deckel zubereitet werden, doch beim ersten Aufheizen von Topf und Pfanne lässt es sich meistens machen. Dann: Herd frühzeitig ausschalten und Restwärme nutzen. Im Backofen geht Umluft vor Ober-/Unterhitze. Auf das Vorheizen kann oft verzichtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren