Der Unfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr an der Kreuzung der B 31-neu mit der Meersburger Straße. Wie die Polizei berichtet, prallte das Wohnmobil eines 71-Jährigen gegen das Wohnmobil eines 27-Jährigen, welches noch gegen ein an der roten Ampel stehendes Auto geschoben wurden.

Der 71-Jährige gab der Polizei zufolge an, mehrmals das Bremspedal betätigt zu haben, ohne dass das Fahrzeug reagierte. Sein Wohnmobil wurde zur Erstellung eines technischen Gutachtens sichergestellt. Der 27-Jährige und seine Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Feuerwehr war am Unfallort im Einsatz, da zunächst ein Gasaustritt bei einem der Wohnmobile vermutet wurde und die Umgebung daraufhin weitgehend abgesperrt werden musste, teilt die Polizei weiter mit. Der Verdacht des Gasaustritts bestätigte sich nicht, jedoch mussten ausgelaufene Betriebsstoffe abgebunden werden.

Der Verkehr wurde bis in den Abend hinein über Kluftern umgeleitet. Im Berufsverkehr kam es zu erheblichen Verzögerungen.