Eine solche Impfaktion sei einmalig in Ravensburg. Aber eine hohe Impfquote sei ihr wichtig, teilt die Ravensburger Stadtverwaltung mit – und kündigt nach einem ersten Termin vor einigen Tagen nun weitere Impfmöglichkeiten an.

Wo wird geimpft?

Auf Grundlage des ersten Impftermins im Rathaus am Marienplatz sei das Organisationskonzept verbessert worden: Wegen des zu erwartenden großen Andrangs werden die Impfungen nun im Heilig-Geist-Spital in Ravensburg, Bachstraße 57, angeboten, wo in Zusammenarbeit mit der dort ansässigen Sportklinik Ravensburg zudem mehr Impfkapazitäten zur Verfügung stehen. Insgesamt sollen dem Pressetext zufolge Wartezeiten verringert und die Warteschlangen gar nicht erst allzu lang werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wann wird geimpft?

  • Freitags, jeweils von 15 bis 21 Uhr: Am 10. und 17. Dezember
  • Samstags, jeweils von 9 bis 14 Uhr: Am 11. und 18. Dezember

Welche Impfungen werden angeboten?

Impfen lassen können sich laut Pressetext Menschen, die noch ungeimpft sind, die eine Zweitimpfung oder eine sogenannte Booster-Impfung benötigen. Dabei seien die geltenden zeitlichen Abstände einzuhalten. Die Drittimpfung sei frühestens sechs Monate nach der Zweitimpfung möglich. Zur Verfügung stehen Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna und Johnson & Johnson, heißt es weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Was ist sonst zu beachten?

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass an den einzelnen Tagen Personen abgewiesen werden müssen, teilt die Stadt mit. Zur Impfung sollten Personalausweis oder Reisepass, Krankenversicherungskarte und Impfpass mitgebracht werden. Wer über keinen Impfpass verfüge, bekomme eine Ersatzbescheinigung ausgestellt. Informationen gibt es auf der Webseite der Stadt Ravensburg.