Die Anzahl an Corona-Neuinfektionen im Bodenseekreis war in den vergangenen Wochen vergleichsweise überschaubar und ist es eigentlich noch immer. Zum Vergleich: Am 1. Mai wurden den Erhebungen des hiesigen Gesundheitsamtes 943 Infektionsfälle im Landkreis als akut eingestuft, aktuell (Stand: Mittwochnachmittag) sind es 71. Seit einigen Tagen werden allerdings wieder mehr Corona-Fälle registriert.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, für die die binnen einer Woche registrierten Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner umgerechnet werden, liegt dem vom Landesgesundheitsamt (LGA) übermittelten Werten zufolge seit Samstag (14,3) über 10 und ist täglich gestiegen – am Mittwoch auf 25,3. Eine entsprechende Entwicklung ließen die beim Gesundheitsamt bekannten Fallzahlen einer Mitteilung des Landratsamts zufolge bereits am Nachmittag erkennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Nun zeichnet sich zwar unter anderem ab, dass der Inzidenzwert in Baden-Württemberg schon in wenigen Tagen keine entscheidende Rolle mehr spielen wird. Bis eine entsprechende neue Fassung der Corona-Verordnung in Kraft tritt, gilt aber eben jene vom 26. Juli – und für den Bodenseekreis damit ab Donnerstag Inzidenzstufe 2. Eine entsprechende Bekanntmachung veröffentlichte das Landratsamt am Mittwochabend auf seiner Webseite.

Sind private Treffen weiterhin erlaubt? Was sich ändert

In manchen Bereichen – Gastronomie, Einzelhandel und Beherbergung etwa – ändert sich im Vergleich zur bisherigen Inzidenzstufe 1, die seit Ende Juni galt, wenig bis überhaupt nichts. Allerdings gelten in Inzidenzstufe 2 beispielsweise strengere Kontaktbeschränkungen. Eine Übersicht zu den Regelungen im Detail ist unter www.bodenseekreis.de/corona zu finden.

Die jeweils aktuell im Bodenseekreis sowie den umliegenden Landkreisen geltenden Inzidenzstufen sowie die damit verbundenen Regelungen im Detail finden Sie hier.

Behörde weist auf Impf-Angebote hin

Das Landratsamt weist angesichts der steigenden Fallzahlen auf die Angebote einer Corona-Schutzimpfung hin: „Wer gesundheitlich und altersmäßig für eine Impfung in Frage kommt, kann täglich vormittags im Kreisimpfzentrum in der Messe Friedrichshafen ohne Termin die kostenlose Schutzimpfung erhalten. Darüber hinaus gibt es auch weitere Impfaktionen, beispielsweise in Einkaufszentren, ebenfalls kostenlos und ohne Termin“, erklärt Christoph Keckeisen, stellvertretender Landrat des Bodenseekreises. Sein Appell: „Nutzen Sie bitte diese Angebote und Möglichkeiten.“