Gegen 18.20 Uhr startete er laut Polizeibericht bei gutem Wetter vom Flugplatz Wildberg bei Weißensberg zu einer Platzrunde. Bereits wenige Minuten nach dem Start traten akute Motorprobleme auf und der Propeller blockierte. Dem erfahrenen 63-Jährigen, der allein im Flugzeug saß, gelang es, seine Maschine auf einer freien Wiese nahe der L 331 zwischen Wolfratz und Degersee sicher zu Boden zu bringen und verständigte die Polizei. Bei dem Not-Manöver wurde niemand gefährdet. Wie hoch der Schaden am Flugzeug ausfällt, kann aktuell noch nicht beziffert werden.

Das könnte Sie auch interessieren