Auch in dieser Nacht hat Daniel Magri unter einer dicken Schicht bunter Wolldecken und auf zwei durchgelegenen Isomatten geschlafen. Neben ihm sein Hab und Gut in Discounter-Tüten – über ihm ein Dach, das den Regen auffängt. „Hier ist es