Ein gelber Flyer landete in den vergangenen Tagen in Friedrichshafen, Lindau und Meckenbeuren in vielen Briefkästen. Die Deutsche Post verteilt die Flyer in der Region und sucht damit nach einem etwa 11 000 Quadratmeter großen Grundstück für ein neue Zustellbasis am Bodensee. Als gewünschte Lage gibt das Unternehmen Friedrichshafen, Lindau, Meckenbeuren und die unmittelbare Umgebung an.

Das könnte Sie auch interessieren

Doch warum wird der Neubau notwendig? Damit soll kein bestehender Standort ersetzt werden, teilt die Post auf Anfrage mit. Es handle sich bei dem Vorhaben vielmehr um eine zusätzliche Zustellbasis. „Wir verzeichnen steigende Paketmengen“, erklärt ein Sprecher der Post. Dafür würden zusätzliche Flächen benötigt.

Mit solchen Flyern macht sich die Deutsche Post auf die Suche nach einem geeigneten Grundstück in der Bodenseeregion.
Mit solchen Flyern macht sich die Deutsche Post auf die Suche nach einem geeigneten Grundstück in der Bodenseeregion. | Bild: Katja Zwetschke

Neben der Größe definiert die Post auf dem Flyer verschiedene Anforderungen an ein mögliches Grundstück für die neue Basis zur Brief- und Paketzustellung. Benötigt werde ein bebaubares oder bereits bebautes Gewerbegrundstück, bei dem eine Anlieferung mit Lastwagen bereits vor 6 Uhr morgens möglich ist. Außerdem wollen dort Möglichkeit geschaffen werden können, um künftig Elektrofahrzeuge für die Zustellung einzusetzen.

Erstmals Suche mit Flyern

Ist das eine Ausnahme oder sucht die Post häufiger Grundstücke mithilfe solcher Flyer-Aktionen? Im Bereich der Niederlassung Ravensburg, zu der auch Teile der Bodenseeregion gehören, ist das die erste Flyer-Aktion bei einer Grundstückssuche, erklärt die Post. Die Flyer seien an alle Haushalte im in Frage kommenden Bereich verteilt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Ob es bereits Rückmeldungen auf die Flyer-Aktion gab, dazu macht die Post derzeit keine Angaben. Über einen möglichen Baubeginn beziehungsweise die Fertigstellung heißt es: Dau könne man derzeit keine Angaben machen, zunächst benötige man ein passendes Grundstück. Auch die Frage, ob mit einer neuen Kombi-Zustellbasis in der Bodenseeregion zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden, könne derzeit noch nicht beantwortet werden.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €