Beim Eintreffen der Rettungskräfte standen laut Polizeibericht zwei Balkone, einer im Erdgeschoss sowie einer im Obergeschoss des Mehrfamilienhauses in Brand. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Tettnang verhinderte die weitere Ausbreitung des Feuers und ermöglichte es den insgesamt 28 Bewohnern, das Haus unverletzt und selbstständig zu verlassen, heißt es weiter. Eine Bewohnerin musste durch die Rettungskräfte zunächst geweckt werden.

Entgegen ersten Erkenntnissen dürfte bei dem Brand niemand verletzt worden sein, teilte die Polizei am Freitag mit. Eine Wohnung in dem Mehrfamilienhaus war nicht mehr bewohnbar. Deren Bewohner kam noch in der Nacht bei Verwandten unter. Die übrigen Bewohner durften in ihre Wohnungen zurückkehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Zur Brandursache lagen zunächst keine gesicherten Erkenntnisse vor. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung gibt es laut Polizei bislang nicht, die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der an dem Gebäude entstandene Schaden dürfte sich nach Schätzung der Polizei auf etwa 100.000 Euro belaufen.