Das Feuer ist am frühen Donnertagmorgen, gegen 4.20 Uhr, in einem Stall mit mehr als 100 Rindern und Kälbern ausgebrochen, teilt die Polizei in einem Pressetext mit.

Bild: Feuerwehr Weingarten

Etwa 70 Tiere kamen in den Flammen um oder mussten aufgrund ihrer Verletzungen eingeschläfert beziehungsweise notgeschlachtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie es zu dem Brand kommen konnte, war zunächst nicht bekannt. Der Stall brannte völlig aus, die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus und eine Scheune verhindern. „Der Einsatz gestaltete sich anfangs schwierig, da die Wasserzufuhr mit Schlauchleitungen über lange Wegstecken sicher gestellt werden musste“, berichtet die Feuerwehr Weingarten.

Bild: Feuerwehr Weingarten

Der Schaden wird von der Polizei auf rund eine Million Euro geschätzt. Etwa 115 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Neben der Feuerwehr war der Sanitätsdienst mit etwa einem Dutzend Helfern vor Ort. Der Einsatz ging bis in die Mittagsstunden.

Bild: Feuerwehr Weingarten

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €