Der 34-jährige Lastwagenfahrer, der in Richtung Friedrichshafen unterwegs war, soll gegen 16.15 Uhr auf Höhe der Landesgrenze zu Bayern zum Überholen eines 7,5-Tonners angesetzt haben. Laut Polizeibericht scherte er mit seinem Gespann auf die Gegenfahrbahn aus und fuhr über eine längere Distanz mit geringer Geschwindigkeitsdifferenz neben dem Lastwagen her. Als Gegenverkehr nahte, bremste er stark ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Zahlreiche entgegenkommende Autofahrer mussten teilweise bis zum Stillstand abbremsen oder auf den Seitenstreifen ausweichen um einen Unfall zu verhindern, so die Polizei weiter. Eine Streifenwagenbesatzung traf den Fahrer des Lastwagens im Rahmen der Fahndung an. Aufgrund seiner rücksichtslosen Fahrweise wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung gegen ihn eingeleitet.

Wer Hinweise geben kann oder selbst durch die verkehrswidrige Fahrweise gefährdet wurden, wendet sich unter Telefon 0 75 41/70 10 an die Polizei.