Der Unbekannte war laut Polizeibericht auf der Bundesstraße 31 von Lindau in Richtung Friedrichshafen unterwegs und überholte nach der Landesgrenze mehrere Autos trotz durchgezogener Linie. Im Bereich Kressbronn soll der Sportwagenfahrer schließlich bis zum Stillstand abgebremst haben, sodass die Fahrer hinter ihm ebenfalls zum Anhalten gezwungen wurden. In der Folge sei der Toyota-Fahrer ausgestiegen und habe mit dem Fahrer eines blauen Smart gestritten, teilt die Polizei weiter mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Aufgrund des gefährlichen Manövers ermittelt nun die Polizei und bittet Zeugen, die auf den roten Toyota aufmerksam wurden oder durch dessen Manöver behindert oder gefährdet wurden, insbesondere den Fahrer des blauen Smart, sich unter Telefon 0 75 41/70 10 bei den Ermittlern zu melden.