Insbesondere, wer den Bodensee zwischen Friedrichshafen und Romanshorn mitsamt Auto überqueren möchte, muss sich ab Montag, 28. Februar mit einem eingeschränkten Fährverkehr arrangieren. Grund sind einer Mitteilung der Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) zufolge kurzfristige Reparaturarbeiten am Fährschiff Romanshorn. Zudem müsse auch die Motorfähre Euregia dringend für Revisionsarbeiten in die Werft.

Das könnte Sie auch interessieren

Autofähre im Zweistundentakt unterwegs

Die Fähre Friedrichshafen, mit der auch Fahrzeuge befördert werden, verkehrt laut BSB regulär nach Fahrplan und legt in Friedrichshafen täglich ab 5.21 Uhr im Zweistundentakt ab, in Romanshorn ab 6.24 Uhr. Letzte Abfahrt in Friedrichshafen ist um 19.21 Uhr sowie in Romanshorn um 20.24 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Personenschiff ersetzt ausfallende Fährkurse

Für die ausfallenden Fähre – also in Friedrichshafen jene zu den ungeraden Stunden und in Romanshorn jene zu den geraden Stunden – ist der BSB-Mitteilung zufolge ersatzweise ein Personenschiff im Einsatz. Die erste Abfahrt ist in Romanshorn um 5.24 Uhr sowie in Friedrichshafen um 6.21 Uhr, letzte Abfahrt am schweizerischen Bodenseeufer ist um 19.24 Uhr sowie in der Zeppelinstadt um 20.24 Uhr.

Die Abfahrtszeiten in Romanshorn und Friedrichshafen entsprechen den Angaben zufolge dem aktuellen Fähre-Fahrplan, der auch online abrufbar ist.