Freibäder Überlingen

Westbad Überlingen

Bahnhofstraße 27, Überlingen

Ausstattung: Das Strandbad West liegt neben der Bodensee-Therme Überlingen. Die Liegewiese ist weitläufig und bietet mit vielen Bäumen Schattenplätze für die Besucher. Beim Entspannen können die Gäste bei klarer Sicht die Schweizer Alpen sehen. Der Uferbereich ist auf rund 250 Metern Länge mit Sand aufgefüllt.

Besonderheiten: Das Westbad ist wegen seiner vielfältigen Freizeit-, Spaß- und Spielangebote besonders bei jüngeren Besuchern und Familien beliebt. Neben einem Steg, einer Schwimminsel und einem Sprungturm gibt es einen Kinderspielplatz, Tischtennis- und Beach-Volleyballanlagen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich ein Tretboot auszuleihen.

Gastronomie: Eine Gaststätte mit Biergarten bietet kleine und große Speisen an.

Hier geht es zur Internetseite des Westbads Überlingen.

Hitze treibt Menschen in die Strandbäder – wie hier ins Überlinger Westbad (Archivbild).
Hitze treibt Menschen in die Strandbäder – wie hier ins Überlinger Westbad (Archivbild). | Bild: Bianca Kübler

Ostbad Überlingen

Strandweg 32, Überlingen

Ausstattung: Das Ostbad liegt neben dem Sportboothafen und ist entweder zu Fuß oder mit dem Rad über die Uferpromenade zu erreichen. Die Liegewiese ist weitläufig und zum Teil mit Sand aufgeschüttet, am Ufer tritt man auf Sand oder Kies. In den See gelangen kann man auch über einen Steg.

Besonderheiten: Der Zugang wurde für Schwerbehinderte barrierefrei gestaltet. Für Kinder gibt es einen Spielplatz. Am Wochenende finden am Abend an der Beachbar Musikveranstaltungen oder Grillabende statt.

Gastronomie: Es gibt ein Restaurant mit Kioskbetrieb.

Hier geht es zur Internetseite des Ostbads Überlingen.

Ein Farbspektakel über der Mainau vom Überlinger Ostbad aus gesehen (Archivbild).
Ein Farbspektakel über der Mainau vom Überlinger Ostbad aus gesehen (Archivbild). | Bild: Achim Mende

Strandbad Nußdorf

Zur Forelle 14, Überlingen

Ausstattung: Das Bad ist mit seinem Sandstrand und großem Flachwasserbereich ideal für Kleinkinder und Nichtschwimmer. Vom Ufer aus hat man außerdem einen tollen Blick auf die Schweizer Bodensee-Seite und die dahinter liegenden Alpen. Auch bei kühleren Temperaturen lohnt sich ein Ausflug: In unmittelbarer Nähe des Bads befindet sich der Schiffsanleger für Ausflugsschiffe auf dem Bodensee.

Besonderheiten: Das Bad ist besonders familienfreundlich. Während kleinere Besucher auf dem Spielplatz toben oder im Sand buddeln können, gibt es für die größeren im See einen Sprungturm.

Gastronomie: Das auf dem Freibadgelände gelegene Restaurant und ein Kiosk bieten regionale und mediterrane Küche an.

Hier geht es zur Internetseite des Strandbads Nußdorf.

Naturbadestrand Sipplingen

Seestraße 1, Sipplingen

Ausstattung: Der Naturbadestrand hat einen flachen Seezugang und eine große Liegewiese. Es gibt Spielplätze, Schwimminseln sowie einen Schwimmsteg und ist damit besonders für Familien mit Kindern zu empfehlen.

Besonderheiten: Für die kleineren Badegäste sind mit Sicherheit der Piraten- und der Wasserspielplatz ganz besondere Attraktionen. Aber auch die Großen können sich etwa beim Beach-Volleyball oder Boule sportlich austoben. Wer lieber Wassersport betreibt, kann direkt neben dem Bad bei der Wassersportstation vorbeischauen.

Gastronomie: Vor Ort gibt es ein Restaurant mit Außenterrasse und einen Kiosk, der kleinere Speisen und Getränke anbietet.

Hier geht es zur Internetseite des Naturbadestrands Sipplingen.

Naturstrand Unteruhldingen

Strandpromenade 7, Uhldingen-Mühlhofen

Ausstattung: Das Bad bietet auf einer großen Liegewiese mit vielen Bäumen ausreichend Rückzugsmöglichkeiten für ruhige Stunden am See. Ein Spielplatz, Beach-Volleyballfeld und eine Minigolfanlage sorgen jedoch dafür, dass auch aktive Badegäste auf ihre Kosten kommen.

Besonderheiten: Die Lage des Naturbads in unmittelbarer Nähe zu den Pfahlbauten ist etwas ganz besonderes. Der Zugang zum See ist barrierefrei gestaltet. Wer lieber auf statt im Wasser entspannen will, kann sich ein Tretboot ausleihen.

Gastronomie: Für den kleinen Hunger können Gäste dem angrenzenden Imbiss einen Besuch abstatten. Es gibt aber auch andere Gastronomie und Gaststätten in der Nähe.

Hier geht es zur Internetseite des Naturstrands Unteruhldingen.

Das Strandbad in Unteruhldingen ist ein beliebtes Ziel bei vielen Einheimischen und Touristen (Archivbild).
Das Strandbad in Unteruhldingen ist ein beliebtes Ziel bei vielen Einheimischen und Touristen (Archivbild). | Bild: Reiner Jäckle

Schilfhütte Uhldingen

Meersburger Straße 16, Uhldingen-Mühlhofen

Ausstattung: An der Schilfhütte in Uhldingen gibt es einen schmalen Kiesstrand mit flachem Zugang in den See. Große, alte Bäume neigen sich bis über den Uferrand. Die Badestelle ist auch bei Windsurfern ein beliebter Startpunkt.

Besonderheiten: Die Stelle ist kein klassisches Strandbad mit entsprechender Infrastruktur. Wer sich aber mit Kind, Kegel und selbst mitgebrachtem Picknick auf den Weg zum Baden macht, wird hier einen tollen Badetag erleben können.

Gastronomie: In der Nähe befindet sich ein Kiosk.

Hier geht es zur Internetseite der Schilfhütte Uhldingen.

Freibäder Friedrichshafen Frei- und Seebad Fischbach

Seebadstraße 11, Friedrichshafen

Ausstattung: Das Bad wurde neu saniert im Sommer 2017 wiedereröffnet. Neben einer 20.000 Quadratmeter großen Liegewiese bietet es ein Thermalbecken, ein Schwimmerbecken, ein Nichtschwimmerbecken, ein Kleinkinderbecken sowie einen Ausschwimmkanal.

Besonderheiten: Das Nichtschwimmerbecken ist mit einer neun Meter langen Breitwellenrutsche ausgestattet. Außerdem gibt es eine Wasserkanone, Bodensprudler und Aquapiloni. Im Thermalbecken sind Luftsprudelliegen, Massagedüsen und Nackenduschen vorhanden. Das Kleinkindbecken hat einen Wassertunnel, eine Rutsche und eine angrenzende Sandspielfläche.

Gastronomie: Ein Restaurant mit Innen- und Außenbereich bietet Platz für rund 70 Gäste.

Hier geht es zur Internetseite des Frei- und Seebads Fischbach.

Einige Schüler lassen sich vom „Aquapiloni“ von oben abkühlen (Archivbild).
Einige Schüler lassen sich vom „Aquapiloni“ von oben abkühlen (Archivbild). | Bild: Toni Ganter

Strandbad Friedrichshafen

Königsweg 11, Friedrichshafen

Ausstattung: Das Strandbad besitzt einen Kies- und Sandstrand sowie einen Badesteg und Flöße im See. Die Liegewiese ist weitläufig und verfügt über einen großen Spiel- und Sportbereich.

Besonderheiten: Vor allem aktive Badegäste kommen hier auf ihre Kosten. Der Spiel- und Sportbereich ist mit einem Fußballplatz, Beach-Volleyballfeldern, einem Badminton-Platz sowie einem Schachspiel ausgestattet. Für die Kleinen gibt es einen Spielplatz und ein Kinderbecken. Auch eine Bootsvermietung ist vor Ort.

Gastronomie: Auf dem Gelände gibt es einen Kiosk.

Hier geht es zur Internetseite des Strandbads Friedrichshafen.

Wellenfreibad Ailingen

Leonie-Fürst-Straße 4, Friedrichshafen

Ausstattung: Das Wellenfreibad ist ein Spaß- und Erlebnisbad, bei dem vor allem Familien mit Kindern auf ihre Kosten kommen. Neben einem Wellenbad gibt es einen Strömungskanal, Sprudelbecken, einen Sprungturm, eine Rutsche, Wasserkanonen und Massagedüsen.

Besonderheiten: Auch außerhalb des Wassers gibt es Spiel- und Sportanlagen wie beispielsweise ein Beach-Volleyballfeld und einen Fußballplatz.

Gastronomie: Eine Cafeteria bietet kleinere Speisen und Getränke an.

Hier geht es zur Internetseite des Wellenfreibads Ailingen.

Hier kommen die Wellen im kinder- und familienfreundlichen Wellenfreibad in Ailingen (Archivbild).
Hier kommen die Wellen im kinder- und familienfreundlichen Wellenfreibad in Ailingen (Archivbild). | Bild: Stadt Friedrichshafen

Strandbad Eriskirch

Strandbadstraße 1, Eriskirch

Ausstattung: Das Bad bietet ein 50-Meter-Sportbecken und ein Nichtschwimmerbecken mit Wasserrutsche. Der Strand ist mit Kies aufgeschüttet. Gäste können sowohl in den gechlorten Becken als auch im Bodensee schwimmen.

Besonderheiten: Für Kinder gibt es ein separates, solarbeheiztes Planschbecken sowe einen Wasserspielplatz mit Piratenschiff. Ein Sprungturm sowie ein Beach-Volleyballfeld sind ebenfalls vorhanden.

Gastronomie: Das Strandbadrestaurant bietet kleine und große Speisen und Getränke an und kann auch von Nicht-Badegästen besucht werden.

Hier geht es zur Internetseite des Strandbads Eriskirch.

Das Eriskircher Strandbad (Archivbild).
Das Eriskircher Strandbad (Archivbild). | Bild: DECK

Sportbad Friedrichshafen

Bei der ZF-Arena, Friedrichshafen

Ausstattung: Das Bad wird bis Ende 2018/ Anfang 2019 neu gebaut. Nach Fertigstellung soll es sechs Schwimmbecken, unter anderem für Bahnenschwimmen, Schul- und Vereinssport sowie für Kurse geben. Außerdem sind ein Sole-Außenbecken und ein Kleinkindbecken geplant. Auch fünf Saunen und Dampfbäder soll es geben.

Besonderheiten: Damit der Spaß neben all dem Sport nicht zu kurz kommt, soll eine 80 Meter lange Wasserrutsche errichtet werden.

Gastronomie: In Planung ist ein Gastronomiebereich mit 90 Sitzplätzen.

Hier geht es zur Internetseite des Sportbads Friedrichshafen.

Freibäder Meersburg, Hagnau, Immenstaad

Badestelle Hagnau

Strandbadstraße 12, Hagnau

Ausstattung: Die Liegewiese verfügt über einen großen Baumbestand, der viele schattige Rückzugsmöglichkeiten bietet. Im Wasser ist ein Sprungturm installiert.

Besonderheiten: Für die jüngeren Besucher gibt es einen Wasserspielplatz mit Wasserfontänen, Kletterelementen, Schaukel und Matschplatz.

Gastronomie: Ein Kiosk mit Terrasse ist vorhanden.

Hier geht es zur Internetseite der Badestelle Hagnau.

Aquastaad

Strandbadstraße 1, Immenstaad

Ausstattung: Der Außenbereich des Strand- und Hallenbads verfügt über ein Kinderplanschbecken mit Wasserpilz und einem Naturstrand als Einstieg in den Bodensee. Im See sind Badeinseln installiert. Der Seezugang ist rollstuhlgerecht gestaltet.

Besonderheiten: Ein großer Spielplatz für Kinder, ein Grillplatz, zwei Beach-Volleyballfelder sowie Tischtennis-, Badminton- und Basketballanlagen sind vorhanden. Außerdem gibt es eine Mini-Erlebnis-Golfanlage, zu der man intern über das Strandbadgelände gelangt. Badegäste erhalten dort ermäßigten Eintritt.

Gastronomie: Das Aquastaad-Restaurant bietet ein täglich wechselndes Mittagsmenü, kleinere Speisen, Kaffee und Kuchen sowie ein Salat-Buffet. Ins Restaurant kann man auch unabhängig von einem Badbesuch kommen.

Hier geht es zur Internetseite des Aquastaads.

Das Strand- und Hallenbad Aquastaad (Archivbild).
Das Strand- und Hallenbad Aquastaad (Archivbild). | Bild: Strand- und Hallenbad Aquastaad

Frei- und Strandbad Meersburg

Uferpromenade 12, Meersburg

Ausstattung: Das Bad bietet sowohl gechlorte Schwimmbecken, als auch den direkten Zugang zum Bodensee. Es gibt ein Sport-, ein Nichtschwimmer- und ein Kinderbecken. Auf der Liegewiese ist ein Kinder-Spielplatz vorhanden.

Besonderheiten: Im See sind eine Badeinsel und ein Sprungturm installiert. Im Spaßbecken, dem Nichtschwimmerbecken, gibt es Bodensprudler, einen Strudelkanal und eine Rutsche. Das Kinderbecken ist in zwei höhenversetzte Becken unterteilt, die mit Rutschen ausgestattet sind.

Gastronomie: Ein Kiosk/ Imbiss hat bei sehr guter Witterung geöffnet.

Hier geht es zur Internetseite des Frei- und Strandbads Meersburg.

Das Ausßenbecken der Bodenseetherme (Archivbild).
Das Ausßenbecken der Bodenseetherme (Archivbild). | Bild: Winfried Heinze

Freibäder Salem

Naturerlebnispark Schlosssee

Schlossseeallee, Salem-Mimmenhausen

Ausstattung: Der Naturerlebnispark bietet neben einer weitläufigen Liegewiese jede Menge Attraktionen für Kinder, so etwa einen rund 1000 Quadratmeter großen Wasserspielplatz, eine Robinsoninsel mit Piratenschiff und diverse Sportmöglichkeiten, wie etwa ein Riesenschachfeld, ein Boulefeld sowie Beach-Volleyball- und Tischtennisanlagen.

Besonderheiten: Ein Rundweg um den See ist mit verschiedenen Naturerlebnis-Stationen und Stegen ausgestattet.

Gastronomie: Ein Cafe mit Kioskbetrieb und Sonnenterrasse ist vorhanden.

Hier geht es zur Internetseite des Naturerlebnisparks Schlosssee.

Dicht belagert ist das Piratenschiff am Schlosssee in Salem (Archivbild).
Dicht belagert ist das Piratenschiff am Schlosssee in Salem (Archivbild). | Bild: Stefan Hilser

Naturbad Leustetten

Badweg 5, Frickingen-Leustetten

Ausstattung: Das Naturbad wurde künstlich angelegt, kommt aber ohne Chlorzusatz im Wasser aus. Es gibt ein Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken sowie einen Kleinkindbereich.

Besonderheiten: Neben einem Sprungfelsen können Badegäste sich beim Rutschen, Tischtennis oder Beach-Volleyball austoben. Außerdem gibt es einen Sandkasten für Kinder.

Gastronomie: Im Bad befindet sich ein Café mit Bistro und einer Außenterrasse. Das Angebot reicht von vollwertigen Hauptspeisen bis hin zu hausgebackenen Kuchen und Torten.

Hier geht es zur Internetseite des Naturbads Leutstetten.

Höhenfreibad Heiligenberg

Forsthausweg, Heiligenberg

Ausstattung: Das Bad liegt auf 730 Metern Höhe und bietet einen tollen Ausblick auf die Alpen. Neben einer großen Liegewiese mit abgestuften Terrassen gibt es ein Schwimmer-, Nichtschwimmer- sowie ein Kinderbecken.

Besonderheiten: Auf dem Freibadgelände ist eine Minigolfanlage integriert. Zum Sonnenbaden der besonderen Art ist ein Lounge-Bereich vorhanden.

Gastronomie: Es gibt einen Kiosk auf dem Gelände, der auch außerhalb eines Freibadbesuchs aufgesucht werden kann.

Hier geht es zur Internetseite des Höhenfreibads Heiligenberg.

Freibäder Langenargen, Kressbronn, Tettnang

Strandbad Langenargen

Untere Seestraße 107, Langenargen

Ausstattung: Das Bad bietet sowohl gechlorte Becken als auch Zugang zum Bodensee. Es gibt ein Schwimmbecken und ein Spaßbecken mit Wasserpilz und Rutschbahn. Von der Liegewiese aus kann man einen herrlichen Panoramablick auf die Alpen genießen.

Besonderheiten: Für die kleinen Gäste gibt es einen Wasserspielbereich mit Spielbrunnen, Spielgeräten und einer Sandmulde. Auf dem Bodensee warten ein Badefloß und weitere Attraktionen. Regelmäßig finden im Bad auch Feste mit Kinderprogramm und Wassersport-Angeboten statt.

Gastronomie: Ein Kiosk mit Terrasse bietet von Eis bis Pommes kleine Speisen und Erfrischungen an.

Hier geht es zur Internetseite des Strandbads Langenargen.

Das Strandbad Langenargen (Archivbild).
Das Strandbad Langenargen (Archivbild). | Bild: Gemeinde Langenargen

Malereck Langenargen

Argenweg 60/4, Langenargen

Ausstattung: Der Uferbereich liegt an der Argenmündung, direkt neben dem Yachthafen und ist ein Steinstrand. Die Aussicht mit Panoramablick auf die Schwezier und Österreichischen Alpen macht dem Namen des Platzes alle Ehre

Besonderheiten: Der Platz eigent sich auch für Besuche am Abend, wo man beim gemeinsamen Grillen am Wasser zusammensitzen kann.

Gastronomie: Im Yachthafen befindet sich das Restaurant Malereck.

Hier geht es zur Internetseite des Malerecks Langenargen.

Eine Ausflüglerin liegt am Malereck in Langenargen auf dem steinigen Ufer des Bodensees.
Eine Ausflüglerin liegt am Malereck in Langenargen auf dem steinigen Ufer des Bodensees. | Bild: Felix Kästle/dpa

Naturstrandbad Kressbronn

Bodanstraße 67, Kressbronn

Ausstattung: Das Bad hat einen direkten Seezugang. Von einem großen Steg, der bis in tiefere Stellen führt, kann man direkt in den Bodensee springen. Im See sind Flöße, ein Trampolin und eine Wippe installiert. Am Ufer gibt es einen Wasserspielplatz und eine Sportwiese für Spiele aller Art. Auf der Liegewiese befinden sich außerdem Volleyballfelder und eine Slackline.

Besonderheiten: Für die Badegäste gibt es kostenloses W-Lan. Neben dem Freibadgelände befindet sich ein Hochseil- und Klettergarten.

Gastronomie: Ein Kiosk bietet kleinere Speisen und Erfrischungen an.

Hier geht es zur Internetseite des Naturstrandbads Kressbronn.

Strandbad Kressbronn (Archivbild).
Strandbad Kressbronn (Archivbild). | Bild: Thomas Gretler

Strandbad Degersee

Degersee 3, Tettnang

Ausstattung: Das Bad ist idyllisch in einem Landschaftsschutzgebiet gelegen. Die verwinkelte Liegewiese bietet viele Rückzugsräume unter großen, schattenspendenden Bäumen.

Besonderheiten: Für Kinder gibt es einen Spielplatz. Der Flachwasserbereich in Ufernähe bietet zusätzliche Spielmöglichkeiten. Für größere Besucher sind ein Beach-Volleyballfeld und eine Sand-Bocha-Bahn vorhanden.

Gastronomie: Am See befindet sich eine Gaststätte mit Seeterrasse, die für ihre Wild- und Fischspezialitäten bekannt ist.

Hier geht es zur Internetseite des Strandbads Degersee.

Freibad Ried

Riedstraße, Tettnang

Ausstattung: Auf dem Gelände gibt es ein Schimmer- und ein Nichtschwimmerbecken. Für die kleinsten Besucher ist auch ein Planschbecken vorhanden. Auf der Liegewiese stehen viele Bäume, die als natürlicher Schattenspender dienen können.

Besonderheiten: Spielplatz, Wasserrutsche, Beach-Volleyball- und Tischtennisanlagen sorgen dafür, dass auch sportbegeisterte Badegäste auf ihre Kosten kommen.

Gastronomie: Vor Ort gibt es einen Kiosk mit Terrasse.

Hier geht es zur Internetseite des Freibads Ried Tettnang.

Freibad Obereisenbach

An der Schule 9, Obereisenbach

Ausstattung: Das Bad verfügt über ein Schwimmer- und ein Nichtschwimmerbecken mit Wasserrutsche. Beach-Volleyballfeld und Tischtennisplatte sind ebenfalls vorhanden.

Besonderheiten: Für Kleinkinder gibt es einen Matschplatz mit eingebautem Bachlauf und ein überdachtes Planschbecken. Größere Besucher können sich an einem Riesen-Schachspiel duellieren.

Gastronomie: Am Kiosk vor Ort gibt es Backwaren, Eis, Kuchen und kühle Getränke.

Hier geht es zur Internetseite des Freibads Obereisenbach.

Freibäder Pfullendorf, Leibertingen

Waldfreibad

Jahnweg 7, Pfullendorf

Ausstattung: Das Waldfreibad hat eine große Liegewiese mit Bäumen als natürliche Schattenspender. Es gibt ein Schwimmerbecken, Kinder- und Babybecken, eine Sprunganlage und einen Abenteuerspielplatz.

Besonderheiten: Eine Kletterwand mit 1,25 Meter Überhang ist die Attraktion des Waldfreibads. Über verschiedene Routen kann man bis zu 6 Meter hoch klettern. Für Gäste, die mit dem E-Bike kommen, gibt es Ladeakkus am Eingang.

Gastronomie: In einer Freibadwirtschaft können sich die Gäste mit kleineren Speisen und Getränken versorgen.

Hier geht es zur Internetseite des Waldfreibads Pfullendorf.

Ein Highlight im Waldfreibad Pfullendorf ist die sechs Meter hohe Waterclimbing-Wand im Sprungbecken (Archivbild).
Ein Highlight im Waldfreibad Pfullendorf ist die sechs Meter hohe Waterclimbing-Wand im Sprungbecken (Archivbild). | Bild: Stadtwerke Pfullendorf

Seepark Pfullendorf

Am Litzelbacherweg, Pfullendorf

Ausstattung: Im Freizeitpark Seepark in Pfullendorf gibt es ein Strandbad an einem Badesee. Über einen Kiesstrand geht es ins Wasser. Für Kinder gibt es einen extra flachen Badebereich.

Besonderheiten: Sportbegeisterte können sich beim Beach-Volleyball austoben. Für kleinere Kinder gibt es einen mit einem Sonnensegel überdachten Sandkasten. Liegestühle und Schirme können gegen Gebühr beim Bademeister ausgeliehen werden.

Gastronomie: Ein Kiosk bietet Eis, kleine Snacks und Erfrischungen an.

Hier geht es zur Internetseite des Seeparks Pfullendorf.

Der Eigenbetrieb Seepark mit dem Strandbad (Archivbild).
Der Eigenbetrieb Seepark mit dem Strandbad (Archivbild). | Bild: Katharina Burger

Naturbad Thalheim

Pfaffentalweg 2, Leibertingen

Ausstattung: Das Naturbad ist an den Campinggarten in Leibertingen angeschlossen, kann aber auch von Tagesbesuchern genutzt werden. Auf der geräumigen Liegewiese finden Gäste zahlreiche Rückzugsmöglichkeiten in der Sonne oder unter Bäumen. Das Becken ist in einen Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich unterteilt. Auch einen Sprungturm gibt es. Über das Becken führt eine schöne Holzbrücke.

Besonderheiten: Das überschaubare Freibad eignet sich vor allem für Familien, die einen ruhigen Tag im Schwimmbad verbringen wollen. Weiteres Plus für alle Naturliebhaber: Das Wasser im Naturfreibad kommt ohne Chlor oder andere Chemikalien aus.

Gastronomie: Auf dem Campingplatzgelände gibt es einen Kiosk und ein Bistro, wo auch die Badegäste Speisen und Getränke kaufen können.

Hier geht es zur Internetseite des Naturbads Thalheim.

Dieser Artikel hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Kennen Sie noch weitere Badestellen in der Region, die besonders empfehlenswert sind? Schreiben Sie uns per Mail an: online-redaktion@suedkurier.de