In Gotland ermittelte Walter Sittler als Robert Anders in der Reihe „Der Kommissar und das Meer“. Für eine neue ZDF-Krimireihe schlüpft der Schauspieler nun erneut in die Rolle des Kommissars. Dieser – inzwischen pensioniert – ist aus Gotland in seine alte Heimat an den Bodensee zurückgekehrt und gerät in den Fokus von Mordermittlungen. In Lindau, Hamburg und Umgebung entsteht einer Pressemitteilung zufolge derzeit für das ZDF in Zusammenarbeit mit dem ORF der Auftaktfilm einer neuen Krimireihe mit dem Arbeitstitel „Der Kommissar und der See – Liebeswahn“.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Leiche im Bodensee und ein pensionierter Kommissar im Visier der Ermittler

So fasst das ZDF die Handlung des Krimis zusammen: Die Leiche der 15-jährigen Lea Cordes (Katharina Hirschberg) wird im Bodensee treibend gefunden. Robert Anders war der Letzte, der das Mädchen lebend gesehen hat und gerät deshalb ins Visier von Polizeiobermeisterin Annika Wagner (Nurit Hirschfeld) und ihrem Kollegen Martin Keller (Dominik Maringer).

Der Ex-Freund des Opfers, Dennis Felber (Tilman Pörzgen), gerät unter Mordverdacht, doch Anders‘ Suche nach dem Täter, abseits der klassischen Ermittlungen der Polizei, führt schließlich in eine ganz andere Richtung. Lea hatte einen deutlich älteren Freund – Thomas Wagner (Bernhard Schir), der Ehemann von Robert Anders‘ großer Jugendliebe und Annika Wagners Mutter Johanna (Katharina Böhm). Mit diesem Verdacht bricht Robert Anders wie ein Tsunami über die Familie Wagner herein. Ein Sturm, der alles zerstört.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Dreharbeiten dauern den ZDF-Angaben nach noch bis 8. November. Der Sendetermin stehe noch nicht fest. Voraussichtlich im Herbst 2022 werde der zweite Film der Reihe gedreht.