Während der Pandemie haben zahlreiche Städte und Kommunen, aber auch private Anbieter Corona-Teststationen eröffnet. Im Bodenseekreis gibt es insgesamt 64 Testzentren, davon sind aktuell 57 aktiv. Doch läuft in den Stationen auch alles korrekt? Stimmen Hygiene und Qualität der Tests?

Wie das Landratsamt Bodenseekreis auf Nachfrage des SÜDKURIER bestätigt, gebe es in den Bereichen Hygiene und Qualität wenig auszusetzen. Mitarbeiter des Gesundheitsamtes des Landkreises seien regelmäßig im Einsatz, um die Teststellen zu kontrollieren, heißt es von Lars Gäbler, Pressesprecher des Landratsamtes Bodenseekreis.

Lars Gäbler, Pressesprecher Landratsamt Bodenseekreis: „Die Teststellen werden kontrolliert, um die Hygienebedingungen und ...
Lars Gäbler, Pressesprecher Landratsamt Bodenseekreis: „Die Teststellen werden kontrolliert, um die Hygienebedingungen und Qualität der Tests zu überprüfen.“ | Bild: Landratsamt Bodenseekreis

In der Regel gebees einen Kontrolltag pro Woche. An diesem Tag werden ein bis maximal zwei Testzentren im Kreis kontrolliert. Wie Gäbler bestätigt, würden dabei zwar manchmal kleine Beanstandungen festgestellt – „diese ließen sich in der Regel bisher aber im Gespräch beheben“. Weitere Informationen zu den Beanstandungen gibt es vom Landratsamt nicht.

Keine Ermittlungen gegen Testzentren im Bodenseekreis

Und auch was das Thema Betrug angeht, stehen die Testzentren am Bodensee bislang gut dar. Immer häufiger heißt es in den Medien, dass Ermittlungen gegen Betreiber von Corona-Teststellen zunehmen. Den Betreibern wird beispielsweise vorgeworfen, es würden mehr Tests abgerechnet als durchgeführt.

Bislang gibt es im Bodenseekreis keine Ermittlungen gegen Betreiber von Corona-Teststationen, heißt es von der zuständigen ...
Bislang gibt es im Bodenseekreis keine Ermittlungen gegen Betreiber von Corona-Teststationen, heißt es von der zuständigen Staatsanwaltschaft. Auf dem Bild zu sehen: Jasmin Paulmann und Senal Acin, die an einer Corona-Teststation in Meersburg helfen. | Bild: Lena Reiner

Im Bodenseekreis gibt es bislang jedoch keine Ermittlungen gegen Corona-Teststationen, heißt es auf Anfrage bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Ravensburg. Christine Weiss, Oberstaatsanwältin und Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Ravensburg, berichtet lediglich von einem Fall im Kreis Biberach. Dieser sei aber „wegen Geringfügigkeit“ eingestellt worden.

Das könnte Sie auch interessieren