Insgesamt 389 Corona-Infektionsfälle seien dem Gesundheitsamt in der vergangenen Woche – Montag, 26. April bis einschließlich Sonntag, 2. Mai – gemeldet worden. 313 Mal sei in dieser Zeit eine Virusvariante labordiagnostisch nachgewiesen, insgesamt seien es, Stand: Montagnachmittag, 1567 bekannte Fälle. Vier Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 wurden in der vergangenen Woche gemeldet, die Gesamtzahl stieg damit auf 148.

Das könnte Sie auch interessieren

Seit Beginn der Corona-Schutzimpfungen sind im Bodenseekreis insgesamt 59.164 Impfdosen verabreicht worden, heißt es weiter, 9108 davon als Zweitimpfung.

Sieben-Tages-Inzidenz überschreitet zwei Schwellenwerte

Seit dem 24. April gelten im Bodenseekreis die Regelungen der Bundes-Notbremse. In der vergangenen Woche wurden den Angaben des Landratsamtes zufolge die darin festgelegten Sieben-Tages-Inzidenz-Schwellenwerte von 150 und 165 an jeweils drei Tagen in Folge überschritten. Seit Mittwoch, 28. April sind in Einzelhandelsgeschäften keine Einkäufe nach Terminvereinbarung mehr möglich, sondern nur noch Abholungen mit Vorbestellung.

Das könnte Sie auch interessieren

Seit Montag, 3. Mai ist allgemein- und berufsbildenden Schulen, Hochschulen, außerschulischen Einrichtungen der Erwachsenenbildung und ähnlichen Einrichtungen zudem die Durchführung von Präsenzunterricht untersagt.

Das könnte Sie auch interessieren