2631 Menschen haben sich seit Beginn der Pandemie im Bodenseekreis mit dem Corona-Virus infiziert (Stand: 21. Dezember). Als akute Infektionsfälle gelten zum Wochenbeginn 624 Menschen. Das gibt das Landratsamt Bodenseekreis in einer Mitteilung bekannt. Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 196,8. 39 Erkrankte werden derzeit im Zusammenhang mit Covid-19 stationär in den Kliniken im Landkreis behandelt.

Wochenrückblick: 417 neue Corona-Fälle in der vergangenen Woche

In der vergangenen Woche wurden dem Gesundheitsamt Bodenseekreis 417 neue Corona-Infektionsfälle gemeldet. Allein am Donnerstag waren es 110. Vier Menschen sind vergangene Woche im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Wie das Landratsamt betont, wurde eine am Freitag eingegangene Todesmeldung am Samstag wieder korrigiert, nachdem sich herausstellte, dass diese Person kein Covid-Patient war.

Höchster 7-Tages-Wert vergangene Woche bei 190,8 Fällen

Eine weitere Korrektur vom Samstag betrifft 16 an den Vortagen gemeldete Positivbefunde. Diese wurden nach Unstimmigkeiten im Labor ein weiteres Mal analysiert und waren danach negativ. 13 dieser korrigierten Fälle sind Schülern der Schule Schloss Salem zuzuordnen. Der höchste 7-Tages-Wert je 100 000 Einwohner lag in der vergangenen Woche bei 190,8 Fällen am Sonntag.

Das könnte Sie auch interessieren

Landratsamt testet neue Zahlentafel für Darstellung der Corona-Zahlen

Die für den Bodenseekreis gemeldeten Daten und Werte im Zusammenhang mit der Pandemie werden ab sofort auf einer Online-Zahlentafel dargestellt. Neu ist, dass hier auch rückblickend Verläufe und weitere Daten aus anderen Quellen wie dem RKI übersichtlich dargestellt sind.

Die vom Landratsamt Bodenseekreis auf der Zahlentafel eingepflegten Werte werden täglich nachmittags aktualisiert. Aktuell ist der Betrieb der Tafeln noch in der Erprobung, die Werte werden in den kommenden Tagen parallel redaktionell auf der Corona-Seite eingepflegt. Bis zur vollständigen Umstellung gelten diese Werte primär. Weitere Informationen gibt es hier.

Lokale Corona-Zahlen als Indikator für das Infektionsgeschehen

Das Landratsamt Bodenseekreis veröffentlicht täglich die Verteilung der neu gemeldeten Infektionsfälle auf die Gemeinden des Landkreises und weist in dieser Hinsicht auf die Aussagekraft der Zahlen hin: Es müsse zusätzlich zu den gemeldeten Fälle von einer hohen Dunkelziffer ausgegangen werden, da die Tests risikoorientiert gemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Zahl der gemeldeten Infektionsfälle sei laut Landratsamt vor allem ein Indikator für das Infektionsgeschehen und nicht dessen Eins-zu-Eins-Abbild. Eine niedrige Zahl oder an einem Tag für einen bestimmten Ort könne womöglich zu falschen Schlussfolgerungen und damit zu einem nicht gerechtfertigten Sicherheitsempfinden führen. Deshalb seien die Land- und Stadtkreise für die Lagebeurteilung der Behörden die entscheidende Bezugsgröße.

Das könnte Sie auch interessieren