567 akute Corona-Infektionen sind den Behörden, Stand Montag, im Bodenseekreis bekannt. Insgesamt 428 neue Infektionsfälle wurden dem Gesundheitsamt nach Angaben des Landratsamtes seit Dienstag vergangener Woche gemeldet. Die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemieerfassten Corona-Fälle im Landkreis ist den vom Landesgesundheitsamt (LGA) veröffentlichten Daten damit inzwischen fünfstellig: 10.027.

In den Kliniken im Bodenseekreis werden dem Landratsamt zufolge aktuell 20 Patienten im Zusammenhang mit

Covid-19 behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Zahl der Neuinfektionen steigt indes weiter. In der Woche von Dienstag bis Montag, 12. bis 18. Oktober, waren 298 neue Fälle gemeldet worden. Der Anstieg macht sich auch in der Sieben-Tage-Inzidenz bemerkbar: Deren Höchstwert, der in der Woche zuvor bei 133,5 gelegen hatte, kletterte den vom Landesgesundheitsamt veröffentlichten Zahlen zufolge vergangene Woche bis auf 190,5 – gemeldet am Sonntag. Am Montag lag die Inzidenz im Bodenseekreis bei 189,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche.

Vier weitere Todesfälle

Vier Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 wurden im Laufe der vergangenen Woche gemeldet. Damit stieg die Summe der Todesfälle, die im Bodenseekreis seit Beginn der Pandemie in dem Zusammenhang erfasst wurden, auf 170. Zuletzt war Ende September ein Corona-Patient im Landkreis gestorben.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Zahl der pro Woche verabreichten Impfdosen ist im Bodenseekreis wieder gestiegen. Vergangene Woche waren es 2924 Impfungen, 1193 mehr als in der Woche davor. Die Summe der seit Beginn der Corona-Schutzimpfungen im Bodenseekreis verabreichten Dosen beträgt damit nun 242.821. Nicht enthalten sind in diesen Angaben betriebsärztliche Impfungen. Auf die entsprechenden Zahlen hat das Landratsamt laut Mitteilung keinen Zugriff.