Rettungskräfte sind am späten Donnerstagnachmittag zu einem Einsatz auf dem Bodensee ausgerückt. Wie die Polizei berichtet, war ihnen zuvor ein auf Höhe Gohren ständig im Kreis fahrendes Segelboot gemeldet worden. Bei der Überprüfung des Bootes gingen die Rettungskräfte zunächst von einem medizinischen Notfall aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Später stellte sich aber heraus, dass der Bootsführer erheblich Alkohol konsumiert hatte, heißt es im Pressebericht des Polizeipräsidiums Einsatz weiter. Ein Atemalkoholtest ergab demnach umgerechnet 2,46 Promille. Der Mann wurde zur medizinischen Behandlung sowie zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen hat die Wasserschutzpolizei Langenargen aufgenommen.