Damit gilt der eigentlich bis 12. Juli befristete Fahrplan nun weiter bis 19. Juli. Nach Angaben der Bahn fahren weiterhin Schnellbusse ohne Halt sowie Busse mit Unterwegshalt in Mochenwangen, Niederbiegen und Weingarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch die Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) ist davon betroffen. Die Bodensee-Oberschwaben-Bahn ist eigenen Angaben zufolge erst am Montagmorgen darüber informiert worden, dass der Schienenersatzverkehr um eine weitere Woche verlängert wird. In einem Pressetext der BOB-Unternehmenskommunikation wird auf Informationen der Deutschen Bahn verwiesen: „Aufgrund der Kurzfristigkeit könnten die Fahrzeiten unter bahn.de sowie im DB Navigator nicht angepasst werden.“

Kein Verständnis dafür bei Bodensee-Oberschwaben-Bahn

Die nicht aktualisierten Fahrzeiten bis 19. Juli seien in den Fahrplanmedien durch einen Hinweis gekennzeichnet. Weiter heißt es in der BOB-Mitteilung: „Die Bodensee-Oberschwaben-Bahn bittet die Fahrgäste um das Verständnis, das ihr selber fehlt.“