Dem Angeklagten waren die Brandanschläge auf Mobilfunkanlagen auf dem Ravensburger Hochhaus und in Oberteuringen im Mai 2019 angelastet worden. Während der Mann mehr als 30 Einbrüche weitgehend gestand, bestritt er die Brandanschläge vehement.

Das könnte Sie auch interessieren

Der BGH soll in der Revision vermutlich prüfen, ob die von der Ravensburger Strafkammer im Urteil vorgelegte Indizienkette für die Brandanschläge den Schuldspruch rechtfertigt. Die Staatsanwaltschaft wird keine Revision einlegen. Bis zu einer Entscheidung aus Karlsruhe kann es Monate dauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €