Eigentlich wollte Gunter Schöbel mit seinem Studien- und Sandkastenfreund seit Kindertagen, Joachim Köninger, 1981 nach Bagdad, um im orientalischen Zweistromland an archäologischen Grabungen teilzunehmen. „Die Flugtickets hatten wir