Mit dem Jahreswechsel ist in der Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbundgesellschaft mbH (Bodo) eine Erweiterung eingetreten. Der Bodo-Tarif gilt im Bodenseekreis, im Landkreis Ravensburg sowie im neu hinzugekommenen Landkreis Lindau. Außerdem sind laut Bodo Oberstaufen und Steibis neue Kooperationszonen.

  1. .Was bedeutet die Erweiterung des Bodo-Verbundgebietes im Alltag? Fahrgäste können mit einem einzigen Fahrschein beispielsweise vom Bodenseekreis aus über Oberschwaben bis ins Westallgäu fahren. Oberstaufen und Steibis sind neue Kooperationszonen und somit ebenfalls mit einem Bodo-Fahrschein erreichbar. Bodo-Geschäftsführer Jürgen Löffler spricht bei der Erweiterung um den Landkreis Lindau und Stadtbus Lindau sowie um die touristisch beliebten Orte Oberstaufen und Steibis von einem Leuchtturmprojekt.
  2. .Wie viel teurer sind die Fahrpreise im Bodo-Verbundgebiet im Vergleich zu 2017? Die im Fachjargon "Tarifanpassung" genannte Fahrpreiserhöhung beträgt laut Bodo durchschnittlich 2,9 Prozent. Im einfachsten Fall zahlt ein Erwachsener für eine Einzelfahrt innerhalb einer Zone (Preisstufe 1) 2,20 Euro (bisher 2,10 Euro). Die Preise für Einzelfahrten sind je nach Preisstufe/Zonen-Anzahl um 10 bis 20 Cent teurer als bisher.
    Beispielsweise zahlt ein Erwachsener für eine Einzelfahrt für acht und mehr Zonen – gültig für das gesamte Bodo-Verbundgebiet – nun 7,70 Euro (bislang 7,50 Euro).
  3. .Wie sieht das bei den Tageskarten aus? Ein Erwachsener zahlt für eine Tageskarte für eine Zone 4,40 Euro (bisher 4,20 Euro); für zwei Zonen 5,50 Euro (bisher 5,30 Euro); für drei Zonen 7,20 Euro (bisher 7 Euro); für vier Zonen 9 Euro (bisher 8,80 Euro); für fünf Zonen 10,70 Euro (bisher 10,40 Euro); für sechs Zonen 12,40 Euro (bisher 12 Euro); für sieben Zonen 14 Euro (bisher 13,60 Euro); für acht und mehr Zonen/gesamtes Bodo-Verbundgebiet 15,40 Euro (bisher 15 Euro). Mit den Tageskarten für Einzelpersonen oder mit Gruppen-Tageskarten für bis zu fünf Personen sind innerhalb der bezahlten Zonen beliebig viele Fahrten möglich – egal ob mit Bus oder Nahverkehrszug.
  4. .Wie sieht das bei Monatskarten aus? Eine Monatskarte für eine Zone kostet 44,50 Euro (bisher 43,10 Euro); für zwei Zonen 60,70 Euro (bisher 58,80 Euro); für drei Zonen 78 Euro (bisher 75,50 Euro); für vier Zonen 94,50 Euro (bisher 91,70 Euro); für fünf Zonen 110,50 Euro (bisher 107,50 Euro); für sechs Zonen 125,50 Euro (bisher 122 Euro); für sieben Zonen 140 Euro (bisher 136 Euro); für acht und mehr Zonen/gesamtes Bodo-Verbundgebiet 151,50 Euro (bisher 147 Euro).
  5. .Was kosten Schülermonatskarten? Im einfachsten Fall für eine Zone 35,40 Euro (bisher 34,50 Euro); für zwei Zonen 46,80 Euro (bisher 45,60 Euro); für drei Zonen 60,50 Euro (bisher 58,80 Euro); für vier Zonen 72,50 Euro (bisher 70,40 Euro); für fünf Zonen 84 Euro (bisher 81,50 Euro); für sechs Zonen 95,50 Euro (bisher 92,50 Euro); für sieben Zonen 106,50 Euro (bisher 103,50 Euro); ab acht und mehr Zonen für das gesamte Verbundgebiet sind für die Schülermonatskarte 114,50 Euro fällig (bisher 111 Euro).
  6. .Gibt es Tickets für Studenten? Es gibt es StudiTickets für folgende angeschlossene Hochschulen: Pädagogische Hochschule Weingarten (PH); Hochschule Ravensburg-Weingarten (HRW); Duale Hochschule Ravensburg (DHBW). Kosten: 108 Euro.
  7. .Worauf basiert der Bodo-Tarif und wie werden die Fahrpreise ermittelt? Im Bodo-Verbundgebiet gibt es nunmehr 132 Tarifzonen. Jede Zone entspricht einer Preisstufe. Die Anzahl der bei einer Fahrt durchfahrenen/berührten Zonen ergibt den Fahrpreis. Dabei werden die Abfahrts- und die Zielzone mitgezählt. Wird bei einer Fahrt eine Zone doppelt berührt, so wird sie trotzdem nur einmal gezählt. Liegen Start- und Zielzone auf der Zonengrenze, wird nur die Zone mitgezählt, welche in Fahrtrichtung liegt.Beispiele: Überlingen und Bambergen sind beide in der Zone 24. Es ist der Fahrpreis für eine Zone zu zahlen. Markdorf liegt an einer Zonengrenze (Zonen 12 und 17). Geht die Fahrt nach Bermatingen (Zone 17), ist der Fahrpreis für eine Zone zu bezahlen. Geht die Fahrt nach Friedrichshafen (durch die Zonen 12 und 10), ist der Fahrpreis für zwei Zonen zu bezahlen. Ein Erwachsener will von Sipplingen nach Oberstaufen? Dann eine Tageskarte für acht und mehr Zonen lösen – macht 15,40 Euro. Eine solche Tageskarte für eine Gruppe mit maximal fünf Erwachsenen kostet in diesem Beispiel 16,60 Euro. Mit Abokarte wird's nochmals etwas günstiger.
  8. .Warum sind die Preise erhöht worden? Laut Bodo-Geschäftsführer Jürgen Löffler sind die Personal- und Energiekosten gestiegen. Die Erweiterung des Verbundgebietes um den Landkreis Lindau sowie um die Kooperationszonen Oberstaufen und Steibis spielen ebenfalls eine Rolle. Im Gegenzug gebe es ein erweitertes Mobilitätsangebot über die Landesgrenze nach Bayern hinein.
  9. .Das Fahrrad soll mit – was ist zu beachten? Durch die Erweiterung gibt es im Bodo-Verbundgebiet sehr unterschiedliche Regelungen für das Mitnehmen von Fahrrädern. Laut Bodo gilt die kostenfreie Radmitnahme grundsätzlich in den Nahverkehrszügen im baden-württembergischen Teil des Bodo-Verbundgebiets von Montag bis Freitag an Werktagen vor 6 Uhr und nach 9 Uhr sowie ganztägig an Wochenenden und an Feiertagen. Stets kostenfrei sei die Radmitnahme auf den Schienenstrecken 752 (Aulendorf – Bad Waldsee – Bad Wurzach), 753 (Aulendorf – Kißlegg – Wangen/Marstetten-Aitrach), 754 (Aulendorf – Altshausen – Ostrach – Burgweiler – Pfullendorf), 766 (Bad Saulgau – Aulendorf) und 971 (Marstetten-Aitrach – Leutkirch – Kißlegg – Wangen). Immer kostenpflichtig ist die Radmitnahme auf der Schienenstrecke Linie 970 (Lindau – Hergatz – Oberstaufen). Wer sein Fahrrad im Bus mitnehmen will, muss für das Fahrrad für eine Einzelfahrt 3 Euro berappen. Und es hängt von der verfügbaren Kapazität im Bus ab. Eine Fahrrad-Monatskarte kostet 24 Euro, im Abo 16 Euro.
  10. .Welche Stadtverkehrszonen gibt es im Bodo-Verkehrsverbund? Es gibt elf solcher Zonen: Bad Waldsee mit "Citybus" und "Stadtrandlinie"; Friedrichshafen; Immenstaad; Isny; Leutkirch; Lindau; Meersburg; Ravensburg – Weingarten; Tettnang; Überlingen; Wangen im Allgäu. Führt eine bezahlte Fahrt aus dem Bodo-Verbundgebiet in eine Zone oder in ein Gebiet, in der ein eigener Stadtverkehrstarif Gültigkeit besitzt, braucht's kein Ticket des Stadtverkehrs.
  11. .Werden Bodo-Abo-Karten im Stadtbus Lindau akzeptiert? Besitzer von Bodo-Abo-Karten können ganztägig an Samstagen, an Sonn- und Feiertagen, außerdem am 15. August (Mariä Himmelfahrt, Feiertag in Bayern) sowie am 24. und 31. Dezember bis zu vier Personen (ab 6 Jahren) mitnehmen. Die Mitnahmemöglichkeit besteht nur, wenn der Kartenbesitzer und die maximal vier Begleiter gemeinsam zur Fahrt eingestiegen sind. Wer ein Bodo-Premium-Abo hat, der kann den Stadtbus Lindau montags bis freitags ab 18 Uhr (ebenfalls Mitnahme von bis zu vier Personen) und an den Wochenenden ganztags benutzen. Das AboMobil 63 von Personen ab dem vollendeten 63. Lebensjahr ist laut Stadtbus Lindau uneingeschränkt gültig.
  12. .Wie sieht das mit Studenten- oder Schülertickets im Stadtbus Lindau aus? Studitickets bestimmter Hochschulen sowie das Juniorticket für Schüler bis 20 Jahren werden laut Betreiber ab 14 Uhr an Schultagen sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztags im Stadtbus Lindau anerkannt.