Der Beginn der Kursschifffahrt auf dem Bodensee kann aufgrund des Coronavirus nicht wie geplant am 5. April starten. Laut einer Mittelung der VSU – der Vereinigten Schifffahrtsunternehmen für den Bodensee und Rhein – wird der Saisonbeginn verschoben. Die geplante Flottensternfahrt am 25. April wird für dieses Jahr abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Da sich die Situation um COVID-19 dynamisch entwickelt, steht ein neuer Termin für den Beginn der Saison 2020 noch nicht fest, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Bodensee-Fähre zwischen Friedrichshafen und Romanshorn musste ihren Betrieb bereits am 17. März wegen der Schließung des Grenzübergangs in Romanshorn einstellen. Dies wird nach aktuellem Stand bis mindestens 19. April andauern.