Der Biberacher Bundestagsabgeordnete Martin Gerster (SPD) will die Nationale Maritime Konferenz 2021 nach Friedrichshafen holen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ist Veranstalter der Konferenz. Im Mittelpunkt stehen Themen wie Schiffbau, Seeschifffahrt, Meerestechnik oder Klima- und Umweltschutz. Anfang April fand die 10. Auflage in Hamburg statt.

In einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Maritimen Koordinator der Bundesregierung, Staatssekretär Uwe Beckmeyer, spricht sich Gerster dafür aus, die übernächste Maritime Konferenz – im Jahr 2021 – am Bodensee auszurichten.

„Sogar in der im Januar beschlossenen Maritimen Agenda der Bundes­regierung wird betont, dass sich die Branche nicht nur auf die Küstenstandorte von Nord- und Ostsee beschränkt. 70 bis 80 Prozent der Wertschöpfung beim Bau eines Schiffes entfallen auf die Zulieferbetriebe. Davon sind besonders viele in Baden-Württem­berg angesiedelt“, wird der SPD-Bundestagsabgeordnete in einem Pressetext zitiert.

Allein in der Bodenseeregion hingen circa 6000 Arbeitsplätze bei meist klein- und mittelständischen Unternehmen mit dem Schiffbau zusammen. Die Betriebe seien Vorreiter einer grünen High-Tech-Strategie. „Diese Strategie ist nicht nur ein deutscher Exportschlager, sondern eignet sich auch hervorragend als Themenschwerpunkt der Konferenz“, sagt Gerster. Er ist davon überzeugt, dass sich Friedrichshafen als Messestandort sowohl organisatorisch als auch thematisch hervorragend eignet. In diesem Jahr lautete das übergeordnete Thema „Maritim: exzellent vernetzt – Chancen der Digitalisierung für die maritime Wirtschaft“.

Unterstützt wird das Vorhaben Gersters von Leon Hahn, SPD-Bundestagskandidat im Wahlkreis Bodensee: "Die Maritime Konferenz nach Friedrichshafen zu holen, wäre mehr als begründet und die richtige Wahl", teilt Hahn als Reaktion auf den Vorstoß seines Parteikollegen mit. Eine Zusage "entspräche einer angemessenen Wertschätzung des Bundeskanzleramts für die Stadt und den Standort Friedrichshafen", findet der Bundestagskandidat.