Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand die Zugmaschine bereits in Vollbrand. Den Feuerwehren Kressbronn und Friedrichshafen gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf die Pressspanplatten im Auflieger zu verhindern.

Durch die Hitze riss der Tank der Zugmaschine, sodass Diesel auslaufen und ins Erdreich gelangen konnte. Feuerwehrkräfte konnten jedoch noch rund 400 Liter Diesel abpumpen. Durch die Hitzeeinwirkung wurde außerdem der Fahrbahnbelag beschädigt und muss teilweise erneuert werden.

Während der Löscharbeiten und der darauffolgenden Bergungsmaßnahmen musste die B 31 bis kurz nach 2 Uhr komplett gesperrt werden.

Als Brandursache ist nach bisherigem Ermittlungsstand von einem technischen Defekt auszugehen. Der entstandene Schaden ließ sich nach Polizeiangaben noch nicht abschließend bewerten, ersten Schätzungen zufolge dürfte er bei rund 150 000 Euro liegen.