In seiner Sitzung am Mittwoch stellte der Gemeinderat Meckenbeuren den Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Abwasser fest. Das Haushaltsvolumen beläuft sich auf rund 6,1 Millionen Euro. Geplant sind Kreditaufnahmen in Höhe von 2,5 Millionen Euro. In den kommenden Jahren seien angesichts des Investitionsdrucks weitere Darlehensaufnahmen vorgesehen, ist dem Wirtschaftsplan zu entnehmen. Schwerpunkte des Investitionsprogramms 2016 sind die Sanierung der Pumpwerke Forchenschachen und Gunzenhaus, die Pumpendruckleitung Sibratshaus, der Retentionsbodenfilter im Gewerbegebiet Ehrlosen, der Neubau des Hochwasserpumpwerks Brochenzell, die Optimierung verschiedener Pumpwerke sowie Kanalsanierungen und -erneuerungen. Die voraussichtliche Verschuldung des Eigenbetriebs Abwasser beläuft sich zum Ende des Wirtschaftsjahres auf knapp 8,4 Millionen Euro.