Nach drei Jahren Pause findet auf dem Reblandhof Siebenhaller in Kippenhausen am Pfingstsamstag und Pfingstsonntag wieder ein Wein- und Hoffest statt. Los geht‘s am Samstag, 8. Juni um 16 Uhr. Am Sonntag startet das Fest bereits um 11 Uhr mit dem Frühschoppen, anschließend soll bis zum späten Abend weiter gefeiert werden.

Fürs Hoffest wird der Außenbereich der gemütlichen Besenwirtschaft um die Straßenfläche davor erweitert. Daniela Siebenhaller und ihr Küchenteam wollen ihre Gäste zum Hoffest mit deftigen Spezialitäten verwöhnen, die bestens zu den Weinen des Reblandhofs passen. „Es gibt Maultaschen mit Kartoffelsalat, sauren Käs, Wurstsalat, Grillwurst und einiges mehr“, kündigt Daniela Siebenhaller an. „Speziell zum Hoffest werden wir auch wieder unseren beliebten Hackbraten anbieten.“ Sonntags soll es zum Frühschoppen auch ein Weißwurstfrühstück geben und am Sonntagnachmittag auch eine schöne Auswahl leckerer Kuchen zum Kaffee. 2018 haben die Weine des Reblandhofs von sehr viel Sonne profitiert, sodass Stefan Siebenhaller auch viele Weine in Auslesequalität produzieren konnte. „Es ist ein Spitzenjahrgang“, sagt er.

Zur Eröffnung singt am Samstag ab 16 Uhr der Männergesangverein aus Markt Rettenbach im Allgäu. Anschließend wird das Partyduo Popcorn die Gäste unterhalten. „Die spielen jedes Jahr beim Weinfest in Meersburg und haben ein sehr vielfältiges Repertoire“, sagen Daniela und Stefan Siebenhaller. Am Sonntag werden zum Frühschoppen die „Original Williams Musikanten“ erwartet, die schon mehrfach bei Festen auf dem Reblandhof für gute Laune gesorgt haben. Ab 15 Uhr gibt es zünftige Musik von den „Heurigen Musikanten“, die ebenfalls nicht zum ersten Mal auf dem Reblandhof aufspielen. Auch der „Badische Muntermacher“ Martin Frank, der ab 18 Uhr für die Festgäste Musik macht, ist als Garant für gute Laune bekannt.

Das Fest finde nur statt, wenn es das Wetter zulasse, sagen Daniela und Stefan Siebenhaller – aber der Termin lasse ja auf gutes Wetter hoffen.

Aus Wanne mach Dusche

Sie haben eine Badewanne, wünschen sich jedoch lieber eine großzügige Dusche mit schöner Duschpaneele und angenehmem Duschkomfort? Der Ein- und Ausstieg in die Badewanne wird für Sie immer schwerer? Eine neue Dusche erspart viel Kraft und Zeit und kann mit einem barrierearmen Einstieg zu einem angenehmen Wellnesserlebnis führen.

Hierfür hat Wannenspezialist Karl-Heinz Böhme in Immenstaad ein System entwickelt, wie man von der Badewanne zur Dusche kommt. Zunächst wird die Badewanne vermessen, die umliegenden Badvorrichtungen besichtigt. Darauf aufbauend wird der Kunde ausführlich nach seinen Wünschen befragt und die individuell passende Duschwanne ausgewählt. „Wir verwenden ausschließlich Duschwannen aus hochwertigem und hautfreundlichem Sanitäracryl“, erklärt Karl-Heinz Böhme. Diese ersetzt die Badewanne, wobei die bisherige Ablaufgarnitur durch einen neuen Duschwannenablauf ersetzt wird. Die Verfugung mit Sanitär-Silikon beendet den Einbau der Dusche.

Mit einer passenden, pflegeleichten Duschabtrennung wird der neue Duschbereich zu einer kleinen Oase. Ein Duschpaneele beziehungsweise eine Thermostat-Armatur mit Handbrause und höhenverstellbarer Regendusche runden den garantierten Duschspaß auf Wunsch ab. Auch weitere Badaccessoires wie Duschkorb, Badhocker und andere Duschartikel für den Innenbereich der Dusche sind passend dazu erhältlich.

Auch das bewährtes Wanne-auf-Wanne-System, also den Einbau einer neuen Badewanne beziehungsweise Duschwanne auf einer bestehenden, bietet der Wannenspezialist weiterhin an. Hierbei bleiben die Fliesen unversehrt und die neue Wanne ist bereits am nächsten Tag zu benutzen. „Wir verwenden weiterhin hochwertiges Sanitäracryl, erneuern in jedem Fall den Ablauf und lassen die Wanne durch die Verfugung zwischen Wanne und Fliesen in neuem Glanz erstrahlen“, verspricht Firmenchef Karl-Heinz Böhme.