Zwischen Überlingen-Nußdorf und Uhldingen-Mühlhofen sind am Dienstagvormittag ein Auto und ein Lastwagen zusammengeprallt. Um 12.35 Uhr ging der Notruf bei der Polizei ein, wie ein Polizeisprecher berichtet. Die Bundesstraße 31 wurde in beide Fahrtrichtungen blockiert. Sowohl in Richtung Friedrichshafen als auch in Richtung Stockach und auf den Umleitungsstrecken entstanden lange Staus. Die Feuerwehr war vor Ort, da der Tank des Lastwagens beschädigt wurde. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Staubildung lange nach dem Unfall

Bis die Strecke offiziell wieder freigegeben werden konnte, vergingen rund zwei Stunden. Die Staus hätten sich also längst auflösen sollen. Doch kam es im Laufe des Tages immer wieder zu neuen Staubildungen, die sich die Polizei selbst nicht erklären konnte, wie eine Nachfrage am Abend ergab. Es scheint wohl so zu sein, dass im Bereich der Engstelle, bezienungsweise Baustelle, der große, aber normale Verkehr, nicht immer bewältigt werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Unfall passierte an einer Engstelle, die wegen aktueller Bauarbeiten zur Schaffung einer neuen Ausfahrt an der B 31 bei Überlingen-Nußdorf (Rengoldshausen) eingerichtet werden musste. Die Bauarbeiten gingen während der Unfallaufnahme unvermindert weiter.

Wie die Polizei mitteilte, wurde der Unfall von der Fahrerin eines Ford Galaxy verursacht. Die Frau sei mit ihrem Auto auf das abfallende Bankett geraten. Beim Versuch, wieder auf die Straße zurückzulenken, kam sie laut Polizei mit ihrem Auto auf die Gegenfahrspur und stieß dort mit dem Sattelzug zusammen. Während die Unfallbeteiligten unverletzt blieben, musste der Pkw abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 15 000 Euro.

Bereits am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr passierte ein erster Unfall an der Engstelle, bei dem laut Polizei Sachschaden von über 2000 Euro entstanden ist. Demnach fuhr ein 39-Jähriger mit seinem Sattelzug auf der B 31 von Überlingen in Richtung Meersburg und kam an der Fahrbahnverengung der Baustelle nach rechts von der Straße ab. Der Lastwagen schrammte mehrere Meter an der Leitplanke entlang und beschädigte ein Verkehrszeichen. Die Fahrbahn wurde auf einer Länge von 100 Metern stark verschmutzt, teilt die Polizei mit.