Bis Dienstagnachmittag zählt das Gesundheitsamt insgesamt 48 Infektionsfälle im Bodenseekreis. Das teilte Robert Schwarz, Sprecher des Landratsamtes in einer Pressemitteilung mit. „Auch alle neu hinzugekommenen Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne“, so die Behörde. Damit befinden sich mittlerweile 220 Personen in häuslicher Quarantäne aufgrund behördlicher Anordnung durch die Ortspolizeibehörden im Landkreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Tests werden auf Risikogruppen eingeschränkt

Wie das Landratsamt weiter mitteilt, wird die Terminvergabe für das Corona Testzentrum (CTZ) in Oberteuringen „ab sofort deutlich fokussierter erfolgen“. Getestet werden laut Mitteilung nur noch folgende Personengruppen:

  • Personen, die eindeutige erhebliche Symptome zeigen
  • Personen, die Kontakt zu einer positiv auf Corona getesteten Person hatten und mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen: über 65 Jahre alt oder schwere (chronische) Vorerkrankung oder berufliche Tätigkeit im medizinischen oder pflegerischen Kernbereich.

Laut Mitteilung hat das Gesundheitsamt die hausärztlichen Praxen im Landkreis gebeten, diese strengeren Kriterien bereits bei der Patientenzuweisung an das Gesundheitsamt anzuwenden. „Es ist praktisch nicht möglich und medizinisch auch nicht sinnvoll, alle Personen zu testen, die dies wünschen“, heißt es in der Mitteilung. Daher erhalten nun auch von Praxen gemeldete Personen, die die neuen Kriterien nicht erfüllen, keinen Testtermin. Nur Personen, die einen Testtermin erhalten, werden durch das Gesundheitsamt angerufen. Absagen können wegen der Fülle der Anfragen nicht mehr geleistet werden.

270 Abstriche in einer Woche

Nach Angaben des Landratsamtes wurden seit Inbetriebnahme des CTZ vor einer Woche dort rund 270 Abstriche gemacht. Grund für die neuen Regeln seien die Laborkapazitäten und zunehmend auch die Verfügbarkeit von Teströhrchen. Aus diesem Grund werden die durch das Gesundheitsamt organisierten Tests zum Schutz besonders vulnerabler Bevölkerungsgruppen konzentriert, teilt das Landratsamt weiter mit.

Das könnte Sie auch interessieren