Im Ausschuss für Finanzen, Verwaltung und Kultur des Kreistags präsentierte Geschäftsführer Benedikt Otte den Jahresabschluss 2018 und die Aktivitäten der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH (WFB). Mit einem Jahresüberschuss von 0 Euro gelang der nicht gewinnorientierten Gesellschaft eine Punktlandung.

Das könnte Sie auch interessieren

Neben der Beratung von Existenzgründern, Angeboten für Studierende, der Aktion „Wissen was geht“ und der Unterstützung von klein- und mittelständischen Unternehmen sei die Organisation der nationalen Maritimen Konferenz eine besondere Herausforderung gewesen, berichtete Otte. „Aber sie war ein großer Erfolg und die Resonanz der Teilnehmer war sehr gut.“ Auch das Bodensee Aerospace Meeting war erfolgreich. Aktuelle Aufgaben seien unter anderem Digitalisierung und Industrie 4.0 und der Fachkräftemangel. Aufgrund gesunkener Konsortialbeiträge sei das Budget der WFB geringer geworden.