Christof Hartmann lebt für seinen Beruf. Der 54-jährige Zimmermeister ist seit 28 Jahren selbstständig und bis einschließlich Sonntag auf der Frühjahrsmesse IBO an einem Stand im Handwerkerbereich (Halle B 1) anzutreffen.

Das könnte Sie auch interessieren
Georg Beetz (links), Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bodenseekreis, und Zimmermeister Christof Hartmann aus Meckenbeuren.
Georg Beetz (links), Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bodenseekreis, und Zimmermeister Christof Hartmann aus Meckenbeuren. | Bild: Singler, Julian

"Die Auftragslage im Handwerk ist gut, aber fast überall fehlen Arbeitskräfte", schildert Christof Hartmann die aktuelle Lage in seinem Berufsfeld, das zu Unrecht ein nicht gerade tolles Image habe. Deshalb müsse versucht werden, wieder mehr junge Menschen für handwerkliche Berufe zu begeistern: "Um das zu erreichen, müssen wir die Digitalisierung für uns nutzen und neue Techniken in das Handwerk integrieren."

Das könnte Sie auch interessieren

Besonders eine Sache liegt dem Zimmermeister am Herzen: die Anerkennung für das regionale Handwerk. "Mein Wunsch ist, dass sich Bauherren nicht für das günstigste, sondern das qualitativ hochwertigste und dementsprechend preiswerteste Angebot entscheiden", erklärt Hartmann. Damit spielt er auf bundesweite und europäische Unternehmen an, die einen Auftrag oft zu billigeren Konditionen annehmen als jene aus der Region. "Es muss das Gesamtpaket stimmen. Vertrauen und direkte Kommunikation sind wichtig und das ist bei örtlichen Handwerkern viel besser möglich", erklärt der in Meckenbeuren ansässige Zimmerer. Er ergänzt: "Man muss sagen und zeigen, was man kann, deshalb habe ich keine Angst vor günstigeren Firmen von weiter weg." Kann er einen Auftrag einmal nicht annehmen, findet Hartmann wichtig, sich gegenseitig zu unterstützen und Aufträge an Handwerksbetriebe aus der Region abzugeben – auch wenn man natürlich Konkurrent bleibt.

Auch auf der IBO-Messe wird konzentriert gearbeitet: Azubi Lukas Schepp (17 Jahre)
Auch auf der IBO-Messe wird konzentriert gearbeitet: Azubi Lukas Schepp (17 Jahre) | Bild: Singler, Julian

Auf der IBO können Besucher bis einschließlich Sonntag Einblicke in das Handwerk bekommen und bei unterschiedlichen praktischen Übungen auch selbst anpacken.

Das könnte Sie auch interessieren