Deutschland schließt am Montag, 8 Uhr, aufgrund der Corona-Krise die Grenzen zu der Schweiz, nach Österreich und Frankreich. Von einer bevorstehenden Betriebseinstellung der Deutsch-Schweizer Fährverbindung über den Obersee war am Sonntagabend zunächst nichts bekannt. Die Informationen bestätigte Josef Siebler, Pressesprecher der Stadtwerke Konstanz, am Sonntagabend.

Das könnte Sie auch interessieren

Fährlinie Konstanz-Meersburg berührt nicht direkt die Grenze

Die Stadtwerke und ihre Tochterbetriebe seien im Austausch mit den Gesundheitsbehörden. Bei den Stadtwerken Konstanz als Mutterkonzern der Bodensee-Schiffsbetriebe hieß es, zur Strecke zwischen Romanshorn und Friedrichshafen lägen keine aktuellen Hinweise vor. Die Fährlinie Konstanz-Meersburg hat zwar traditionell viele Schweizer Fahrgäste, berührt aber nicht direkt die Grenze. Auf ihr soll der Verkehr am Montag normal, also tagsüber etwa alle 15 Minuten, laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €