Die Wiederholung des Informationsabends zum Thema B31-neu, Abschnitt zwischen Meersburg und Immenstaad, in der Markdorfer Stadthalle ist am Montagabend erneut gut besucht gewesen. Um die 300 Einwohner aus dem westlichen Bodenseekreis haben daran teilgenommen. Beim ersten Termin am 12. Februar musste die Stadthalle vor Veranstaltungsbeginn geschlossen werden, weil die Saalkapazitäten ausgereizt waren, mehr als 100 Besucher mussten damals draußen bleiben.

Kompromissbereitschaft erforderlich

Markdorfs Bürgermeister Georg Riedmann freute sich, dass für die Wiederholung des Informationsabends mit allen Fachplanern so schnell ein zweiter Termin gefunden worden ist und so viele Besucher teilgenommen haben: "Das zeigt, wir haben die richtige Entscheidung getroffen." Das Thema bewege die Region seit Jahrzehnten. Riedmann appellierte an die Anwesenden – so wie während des ersten Informationsabends – zur Kompromissbereitschaft, um zu einer Lösung zu kommen.

Lösungsvorschlag gegen Jahresende

Matthias Kühnel, Projektleiter des Regierungspräsidiums Tübingen, entschuldigte sich namens des Regierungspräsidenten Klaus Tappeser dafür, dass am 12. Februar mangels Platz nicht alle Besucher die Informationsveranstaltung mitverfolgen konnten. Kühnle erklärte, dass von einst mehr als 20 Vorschlägen nunmehr drei Haupttrassen mit mehreren Untervarianten verblieben sind, die genauer untersucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Ziel des ergebnisoffenen Verfahrens sei es, gegen Ende des laufenden Jahres eine Trassenvariante zu präsentieren, die verkehrswirksam, rechtssicher sowie wirtschaftlich sein soll, die möglichst ausgewogen die Belange von Umwelt- und Naturschutz sowie von Sonderkulturen berücksichtigen soll und die eine für die Einwohner akzeptable Lösung darstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Gleicher Vortrag wie beim ersten Termin

Der Vortrag hat die gleichen Inhalte wie während des ersten Veranstaltungsabends gehabt. Fachplaner erläuterten den Verfahrensstand und jene Trassenvarianten, die in der engeren Auswahl sind und genauer untersucht werden. Wiederum gab es eine Fragerunde, auch haben beteiligte Verbände und Initiativen auf Stellwänden ihre Positionen dargelegt.

Die Projektseite zur B31-neu im Internet:
http://www.b31.verkehr-bodenseeraum.de

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.