Für Julia Heimgartner ist in diesem Herbst ein Traum in Erfüllung gegangen. „Ich wollte schon immer Bodensee-Apfelkönigin sein“, sagt sie. Die 19-Jährige kommt von einem Obsthof in Leimbach bei Markdorf, hat Gärtnerin mit Fachrichtung Obstbau gelernt und trägt am Freitag zum ersten Mal die goldene Apfelkrone.

Das könnte Sie auch interessieren

„Ich möchte vor allem Kindern den Apfel schmackhaft machen, ihnen in Schulen und Kindergärten nahebringen, dass Äpfel gut und gesund sind. Ich hoffe, dass sie dann mal in einen Apfel beißen, statt Gummibärchen zu essen“, sagt sie. Sie freut sich auf ihre neue Aufgabe.

Die neuen Hoheiten Franziska Grundler, Julia Heimgartner und Lena Bentele freuen sich auf zwei Jahre im Apfelamt.
Die neuen Hoheiten Franziska Grundler, Julia Heimgartner und Lena Bentele freuen sich auf zwei Jahre im Apfelamt. | Bild: Corinna Raupach

Auch ihre Prinzessinnen sind auf Obsthöfen aufgewachsen. Lena Bentele aus Ravensburg ist 18 Jahre alt und macht eine Ausbildung zur Industriekauffrau. „Ich hoffe, wir werden den Apfel so gut repräsentieren wie unsere Vorgängerinnen“, sagt sie. Aus Salem stammt die 24-jährige Bankfachwirtin Franziska Grundler. „Der Apfel ist zwar als Standardobst etabliert, aber für mich ist er immer etwas Besonderes“, sagt sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum ersten Mal hat nicht eine große Runde der Obsterzeuger die Apfelhoheiten gewählt, sondern eine Jury, zu der auch Vertreter aus Wirtschaft und Tourismus gehörten. Die jungen Frauen mussten nicht nur ihr Fachwissen anhand einer Apfelsorte vorstellen, sondern auch kreativ werden.

Die bisherige Bodensee-Apfelkönigin Sabrina Heiß krönt ihre Nachfolgerin Julia Heimgartner.
Die bisherige Bodensee-Apfelkönigin Sabrina Heiß krönt ihre Nachfolgerin Julia Heimgartner. | Bild: Corinna Raupach

„Wir mussten einen Kuchen oder ein Dessert präsentieren. Ich habe ein Bratapfeldessert gemacht, mit Cantuccini statt Spekulatius“, sagt Königin Julia. Prinzessin Lena qualifizierte sich mit einem Apfel-Schokokuchen und Prinzessin Franziska hat Apfelkuchen mit Rahmguss gebacken.

Das könnte Sie auch interessieren

Die drei jungen Frauen werden für zwei Jahre im In- und Ausland als Aushängeschild der Obstregion Bodensee unterwegs sein. Auf Messen, im Internet, auf Apfelwanderwegen oder in Schulen vertreten sie Region, Erzeuger und Produkt.