Zünftige Stimmung, viele Lacher sowie Blasmusik, die vom Herzen kommt – darauf dürfen sich die Besucher des zweitägigen Bockbierfestes des Musikvereins Ittendorf am Wochenende freuen. Am Freitag 22. März und Sonntag, 24. März ist das Ittendorfer Bürgerhaus in den bayrischen Farben blau-weiß geschmückt und auch die kulinarischen Schmankerln aus Bayern dürfen nicht fehlen.

Dass der Humor nicht zu kurz kommt, dafür sorgt Kabarettist Uli Boettcher, der mit seinem Programm „Ü 50-Silberrücken im Nebel“ am Freitagabend den Auftakt bildet. In einer Gorilla-Gruppe ist der Silberrücken dank seiner Erscheinung, Kraft und Erfahrung verantwortlich für die Sicherheit und das Wohlergehen des Rudels. Bei den Menschen ist das nicht anders. Der Mann in den 50ern hat den sozialen Status, die wirtschaftliche Sicherheit und die geistige Reife, um Familie, Arbeitskollegen und Freundeskreis sicher durch die Stürme des Alltags zu leiten. Die Haare auf dem Rücken tendieren mittlerweile ins silbrige, der Kehlsack wird größer, der Scheitelkamm auch. Es läuft, könnte man meinen. Allerdings gibt es im Gesellschaftsdschungel Situationen, mit denen der Silberrücken nicht gerechnet hat. Diese Veranstaltung ist ausverkauft.

Alle Bockbierfans, die keine Karten erhalten haben, dürfen sich trotzdem auf Blasmusik und Festtagsstimmung freuen. Am Sonntagmorgen spielt ab 11.30 Uhr der Musikverein Deggenhausen-Lellwangen unter der Leitung von Jens Hacker zum Frühschoppenkonzert auf. Neben Mittagstisch werden die Besucher am Nachmittag mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Das Bockbierfest ist bei vielen Gästen ein beliebter Anlass, Dirndl und Lederhosen zu tragen.

Das tradtionelle Fest kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Im Jahr 1972 gründete sich aus dem Ittendorfer Musikverein heraus eine Tanzkapelle, im gleichen Jahr wurde auch ein Gartenfest ins Leben gerufen. Die beliebten Gartenfeste litten unter dem schlechtem Wetter, und so verlegte man die bis heute gut besuchte Veranstaltung ab 1985 als „Bockbierfest“ ins Ittendorfer Bürgerhaus.

 

Der Verein

Der Musikverein Ittendorf wurde 1921 von zehn jungen Männern gegründet, heute hat die Blaskapelle 41 aktive Mitglieder. Die Stilrichtung umfasst die traditionelle, konzertante Blasmusik mit Märschen und Polkas, die moderne Stimmungsmusik mit Gesang sowie Auszüge aus Musicals und Filmen. (ala)