Die Arbeiten an der Strecke für die Elektrifizierung der Südbahn laufen derzeit am Abschnitt zwischen Friedrichshafen und Lindau. Laut Pressemitteilung der Deutschen Bahn liegt insbesondere der Bau der neuen Argenbrücke im vorgesehenen Zeitplan.

Das könnte Sie auch interessieren

Allerdings werde durch eine Terminanpassung bei der Stellwerktechnik eine veränderte Verkehrsabwicklung notwendig. „Damit ist die geplante Unterbrechung des Schienenersatzverkehrs mit der Wiederaufnahme des Zugverkehrs zwischen Weihnachten und Neujahr leider nicht möglich“, erklärt Bahnsprecher Michael Greschniok.

Die Inbetriebnahme des elektronischen Stellwerks Lindau – das Projekt „Knoten Lindau„ – und des Stellwerkes Langenargen – Projekt Elektrifizierung Südbahn – muss laut Bahn aus technischen Gründen bis Februar 2020 verschoben werden. „Maßgeblich dafür sind kurzfristig notwendige, zusätzliche Anpassungen bei der Stellwerkstechnik“, berichtet Greschniok.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Zugbetrieb zwischen Friedrichshafen und Lindau wird im Zeitraum zwischen 21. Dezember und 12. Januar durch den Schienenersatzverkehr (SEV) ersetzt. Damit gehe der SEV dann ab Mitte Januar 2020 direkt in die nächste Bauphase bis Ende Februar 2020 über. „Für die Fahrgäste bedeutet das, dass auf dieser Verbindung durchgehend der SEV bis einschließlich 29. Februar 2020 gefahren wird“, blickt Greschniok voraus. Laut Bahn gibt es bei den bekannten Fahrzeiten und Haltestellen keine Veränderungen. Somit könne das seit September gefahrene Schienenersatzverkehrskonzept weitergeführt werden.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.