Dem Gesundheitsamt des Bodenseekreises sind der Pressemitteilung zufolge von Dienstag, 7. Dezember bis einschließlich Montag, 13. Dezember 971 neue Corona-Infektionsfälle gemeldet worden. Damit ist die Zahl der Neuinfektionen binnen einer Woche das erste Mal seit Mitte November wieder dreistellig. In der Vorwoche hatte der Wert mit 1338 noch deutlich über 1000 gelegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Einen Anstieg verzeichnete die Behörde in der vergangenen Woche den Angaben zufolge bei der Zahl der stationär in den Kliniken im Landkreis im Zusammenhang mit Covid-19 behandelten Personen. Hier zählte man mit 52 zehn mehr als in der Vorwoche.

Neun Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19

Von Dienstag, 7. Dezember bis einschließlich Montag, 13. Dezember wurden laut der Pressemitteilung neun weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 registriert, in der Woche zuvor waren es zwölf.

Das könnte Sie auch interessieren

Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz je 100 000 Einwohner wurde in der vergangenen Woche am Dienstag mit 605,8 registriert, informiert das Landratsamt weiter. Der Spitzenwert der Vorwoche hatte noch bei 670,9 gelegen. Am Montagnachmittag meldete das Landesgesundheitsamt eine Sieben-Tage-Inzidenz von 424 für den Bodenseekreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Allein durch die ärztlichen Praxen im Bodenseekreis sind in den vergangenen sieben Tagen 17 170 Impfungen verabreicht worden – eine deutliche Steigerung gegenüber der Vorwoche, in der diese Zahl 11 737 betragen hatte, wie aus dem Pressetext hervorgeht.

Impfstützpunkte leisten 2777 Impfungen

Die Impfstützpunkte des Bodenseekreises, inklusive des neuen Impfstützpunkts an der Messe Friedrichshafen, leisteten demnach insgesamt 2777 Impfungen, davon 2404 Auffrischimpfungen. Hinzu kommt die Impfleistung der Kliniken, betriebsärztlicher Dienste sowie mobiler Impfteams in stationären Einrichtungen und Einzelstützpunkten in weiteren Gemeinden. Wie das Landratsamt mitteilt, sind darüber allerdings keine Statistiken bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Behörde informiert außerdem, dass in den Impfstützpunkten im Bodenseekreis aktuell keine Impfungen für Kinder unter zwölf Jahren angeboten werden. Eltern sollten sich dafür an die kinderärztlichen Praxen wenden.

Das könnte Sie auch interessieren