Was sonst noch wichtig ist
Der frühere baden-württembergische Innenminister Reinhold Gall (links) besuchte mit dem Arbeitskreis Ländlicher Raum und Verbraucherschutz der SPD-Landtagsfraktion die Fischhalle Unteruhldingen von Marco (Mitte) und Andreas Knoblauch (rechts). Dort diskutierten Sozialdemokraten und Fischer über das Thema Aquakultur und mehr.
Uhldingen-Mühlhofen Debatte über Aquakultur im Bodensee: Fischer wollen mehr Mitsprache
Eine klare Absage an Fischzuchtgehege im Bodensee erteilte eine SPD-Delegation, die sich über das Thema Aquakultur bei einem Besuch der Fischhalle Unteruhldingen informierte. Die Berufsfischer ärgert vor allem, dass sie bei Entscheidungen von großer Tragweite nicht mitreden und mitbestimmen dürfen. Die SPD-Delegation kann sich unterdessen vorstellen, dass Bodensee-Speisefische wie der Felchen in Anlagen an Land gezüchtet werden.
Vor einem Jahr wurde die Fahrbahn der B 31 zwischen Oberuhldingen und Meersburg saniert. Die Planung des Ausbaus für die zwei Abschnitte zwischen Überlingen-Ost und Meersburg hat noch nicht begonnen, die Kosten stehen mit insgesamt 164 Millionen Euro im Bedarfsplan.
Überlingen Eigene Straßenplanung als Notlösung: Regionalverband will mit Landkreisen eine Planungsgesellschaft gründen
Wilfried Franke, Direktor des Regionalverbands Bodensee-Oberschwaben, will in Sachen Straßenplanung gern alternative Wege beschreiten. Er verweist auf die Möglichkeit, dass Kommunen und Kreise Planungen selbst in die Hand nehmen könnten. „Nicht aus Jux und Tollerei“, wie Franke betont, „sondern aus der puren Not heraus.“ Relevant werden könnte die eigenständige Planung für den Bereich Friedrichshafen/Waggershausen zur B 30 und die beiden B-31-Abschnitte zwischen Überlingen/Ost und Oberuhldingen sowie Oberuhldingen bis Meersburg.
Jeder geradelte Kilometer zählt: Der Bodenseekreis und die Stadt Friedrichshafen sind vom 11. Juni bis 1. Juli erstmals bei der Aktion Stadtradeln des Klima-Bündnisses dabei.
Friedrichshafen Aktion Stadtradeln: Drei Wochen lang Kilometer sammeln und gewinnen
Viele Alltagswege kann man mit dem Fahrrad zurücklegen – doch viele nutzen dafür das Auto. Die Kampagne Stadtradeln wirbt dafür, sich öfters in den Sattel zu schwingen. Das hält fit und ist gut für die Umwelt. Die Gemeinde Meckenbeuren beteiligte sich schon an der Kampagne, dieses Jahr gehören auch die Stadt Friedrichshafen und der Bodenseekreis dazu. Vom 11. Juni bis 1. Juli heißt es also: Radkilometer sammeln. Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.
Bodenseekreis 95 Fälle von Kindeswohlgefährdung im Bodenseekreis im Jahr 2017
Die Zahl der Meldungen wegen Kindeswohlgefährdung bleibt im Bodenseekreis vergleichsweise niedrig: Gingen im Jahr 2015 noch 141 Hinweise im Jugendamt ein, waren es 2016 91 und 2017 95. "Das ist aber kein größerer Trend, der dahinter steht. Das sind die Einzelfälle im Jahr. Wie es dann weitergeht, hängt von der Entscheidung der Fachleute ab", sagt Robert Schwarz, Pressesprecher des Landratsamts. Das Jugendamt bietet Hilfen an und setzt auf Prävention.