Eigentlich hätte dieses Wochenende das beliebte Moschtfest des Musikverein (MV) Ahausen stattfinden sollen, doch die Corona-Pandemie machte dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung. Damit wollten sich aber die Vorstände des Musik- und Fördervereins, Maurice Parent und Christian Wegis, nicht zufriedengeben und strickten kurzerhand ein Ersatzkonzept für dieses Wochenende. „Wir haben uns eine tolle Möglichkeit überlegt, um das Ahauser Mostfest-Feeling trotzdem ein wenig aufleben zu lassen, nämlich ‚Dinnele to go‘“, erzählt Maurice Parent freudig.

Das könnte Sie auch interessieren

Innerhalb von drei Tagen ausverkauft

Die Idee dahinter: Fünf Stück der – nach eigener Einschätzung – „weltbesten“ Zwiebel-Dinnele, inklusive einem Liter eisgekühlten Most zum abholen. „Man konnte seit vergangenen Freitag bei uns telefonisch das fünf plus eins Paket vorbestellen und das kam sehr gut an, denn innerhalb von drei Tagen waren wir ausverkauft“, so Wegis. Mit diesem Erfolg hatten sie nicht wirklich gerechnet, wie Parent zugibt. „Das sind rund 1000 Dinnele, die am Samstag und Sonntag auf dem Betriebshof der Firma Wegis frisch gebacken und ausgegeben werden, super.“

Das könnte Sie auch interessieren

Wiederholung mit Apfel-Dinnele im Herbst?

Besonders dankbar ist man Klaus Widemann von der Widemann Kelterei, der den Most für die Aktion stiftete. „Also wir bedanken uns schon jetzt bei allen Beteiligten Helfern und vielleicht gibt es ja zum Herbst hin eine Wiederholung, nur diesmal mit Apfel-Dinnele“, verkündet Wegis.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €