Wochenlang hatte das Organisationsteam geglaubt, die von vielen Kindern ersehnte Ferienspielstadt Bärenhausen mit dem Jugendtreff konkretXL ausrichten zu können. Doch zum großen Bedauern der sechs Mitglieder fühlten sich diese nun dazu verpflichtet, die dreitägige Veranstaltung im August coronabedingt abzusagen.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir hatten noch Hoffnung und mit der Organisation begonnen“, so Leiterin Tamara Jauch. Auf das erste Treffen mit potentiellen Helfern hatten sie verzichtet, aber per E-Mails und über andere Medien eine Anfrage gestartet, wer bei dem Ereignis in irgendeiner Weise helfen würde. „Jeder ist in dieser Situation anders betroffen und geht unterschiedlich mit dem Thema um. Aber wir hatten sehr gute Rückmeldungen, weil viele sich gefreut und einen Hoffnungsschimmer gesehen haben.“

Die Ferienspielstadt Bärenhausen bleibt dieses Jahr geschlossen.
Die Ferienspielstadt Bärenhausen bleibt dieses Jahr geschlossen. | Bild: Christiane Keutner

Doch als bekannt wurde, dass die jungen Grundschüler, die die meisten Teilnehmer ausmachen, noch nicht wieder die Schule besuchen werden, hatten sich die sechs gefragt, wie sie eine Öffnung von Bärenhausen rechtfertigen könnten, wenn die Schule nur Stück für Stück vorangehe.

„Wir wollten nicht die ersten sein, die beginnen“, sagt Tamara Jauch und verweist auf Situationen in der Ferienspielstadt, die man wegen der Abstands-, Mundschutz- und Desinfektionsregelungen nicht im Griff haben könne: Schon wenn die Eltern ihre Kinder bringen oder abholen gebe es einen Pulk.

Das könnte Sie auch interessieren

Das gemeinsame Mittagessen mit über 100 Kindern und Helfern müsste in Gruppen aufgeteilt werden und würde sich über vier Stunden erstrecken. „Das geht schon logistisch nicht, das wäre ein Riesenaufwand und nicht mehr das Bärenhausen, das wir kennen und auf das man sich freut. Die Kinder sollen ja auch frei herumlaufen und gemeinsame Aktionen machen können.“

Weil ein unbeschwertes Spielen und Bastelaktionen nicht möglich ist, wird die Feienspielstadt Bärenhausen 2020 nicht stattfinden.
Weil ein unbeschwertes Spielen und Bastelaktionen nicht möglich ist, wird die Feienspielstadt Bärenhausen 2020 nicht stattfinden. | Bild: Christiane Keutner

So herrschte Einigkeit im Team zur Absage. Auch die Gemeinde, deren Projekt Bärenhausen ist, stehe hinter diesem Entschluss. Alternative Angebote gebe es keine. Sie seien auch nicht wie Vereine auf Einnahmen angewiesen, so Tamara Jauch. So freut sie sich gemeinsam mit ihrem Team auf ein Wiedersehen 2021.