Arbeitseinsätze als Eigenbeteiligung prägten denn auch das abgelaufene Vereinsjahr, wie aus dem Bericht von Schriftführerin Insa Ruckebier hervorging. Nach sportlichen und geselligen Veranstaltungen war der SVB ab Frühjahr wegen Corona lahmgelegt. Dank des Hygienekonzepts von Karsten Küpfer können seit Wochen Trainings und Spiele wieder stattfinden, auch die drei infizierten Spieler sind wieder wohlauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Stand am Bermatinger Weihnachtsmarkt und vor allem am Seehasenfest Friedrichshafen spülte Geld in die Kasse. Deshalb konnte Kassiererin Birgit Gohm trotz gewohnt hoher Kosten für Sportanlagen und Vereinsheim im Vergleich zu anderen Jahren auf ein „schönes Plus“ verweisen. Die Kosten für die neue Heimat werden künftig wohl geringer ausfallen.

Lob für das neue Sportstätten-Konzept

Christoph Hafen, stellvertretender Vorsitzender, lobte die Gemeinde für ihr Engagement, die die neue Anlage mit dem neuen Konzept ermöglicht, nannte sportliche Höhepunkte und Tabellenplätze. Ohne die A-Jugend hätte es bei der Zweiten nicht funktioniert. „Peter Dannecker hat eine tolle Truppe abgegeben. Wenn es so bleibt, ist die Zukunft für das sehr motivierte Team rosig.“ Die Erste hat‘s in der abgebrochenen Saison ungeschlagen auf Platz eins geschafft. Der direkte Aufstieg nach dem Abstieg mache ihn besonders stolz, so Hafen.

Neue Trainer für die Erste Mannschaft

Karsten Schulz ist neuer Co-Trainer für die Erste, bei der man auf einen Mix aus Jung und Alt setze und die Bezirksliga halten wolle. Neuer Trainer ist Damir Alihodzic, der sich und seine Ziele vorstellte. Über die Jugend berichtete Leiter Karsten Küpfer,

Die Verdienste der Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Wegis und Werner Fessler würdigte Vorsitzender Klaus Gommeringer (von links).
Die Verdienste der Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Wegis und Werner Fessler würdigte Vorsitzender Klaus Gommeringer (von links). | Bild: Christiane Keutner

Bürgermeister Martin Rupp kündigte ein „tolles Sportstättenkonzept“ an, für die öffentliche Gaststätte wurde ein Wirt gefunden. Etwas Wehmut schwang mit bei Gommeringers Rückblick aufs alte Vereinsheim. Anlass, die Arbeit der Ehrenvorsitzenden Werner Fessler und Karl-Heinz Wegis zu würdigen, die maßgeblich am (Aus)bau beteiligt waren und den Anstoß dazu gegeben hatten. Ebenfalls Präsente erhielten viele weitere Engagierte des SVB. Christoph Hafen würdigte den außergewöhnlichen Einsatz von Klaus Gommeringer.

Versammlung beschließt leichte Erhöung der Mitliederbeiträge

Einstimmig wurden die Mitgliederbeiträge erhöht, mit denen man nach wie vor im unteren Bereich liege, verglichen mit Sportvereinen in der Region. Aktive zahlen künftig 90 Euro, AH 50 Euro, Super-AH 40 Euro, Jugend 70 Euro, Passive 25 Euro, neu ist der Familienbeitrag von 150 Euro pro Jahr.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €