Bermatingen-Ahausen – Der neue Subaru Outback ist da! „Es ist ein komplett neues Fahrzeug“, schwärmt Manuel Sailer, mit seinem Bruder Marc Geschäftsführer des gleichnamigen Autohauses in Ahausen. Der Crossover startet in die sechste Generation. Er bietet mehr Komfort, eine verbesserte Konnektivität und eine erweiterte Ausstattung. Zudem ist der erneuerte Boxermotor mit Automatik und Allradantrieb kombiniert. Das bietet Fahrvergnügen auf der Straße und im Gelände – und vor allem Sicherheit:

Mehr Sicherheit

Dafür sorgt das erweiterte „Eyesight“-Assistenzsystem: Die Stereokamera ist nun direkt an der Windschutzscheibe befestigt, was den Arbeitsbereich vergrößert und zusätzliche Funktionen ermöglicht. Der neue Outback verfügt serienmäßig unter anderem über Notbremssysteme hinten und vorne, einen Ausweich-, Totwinkel- und Spurhalteassistenten und er erkennt Verkehrszeichen. Sind Fahrer müde oder abgelenkt, wird gewarnt und durch ein gezieltes Bremsmanöver und Warnung des nachfolgenden Verkehrs können Folgeunfälle verhindert werden. Wie alle anderen Modelle erhielt der neue Subaru-Outback mit fünf Sternen die Höchstbewertung beim Crashtest.

Modern ist auch der tabletartige Touchscreen, der weitgehend Knöpfe und Tasten ersetzt. Mit ihm lassen sich Navigation, Infotainment, Klimatisierung und die Apps der eingebundenen Smartphones steuern. Auf den neuen Sitzen sind auch lange Fahrten ermüdungsfrei. Verschiedene Formen und Härtegrade, die serienmäßigen Sitzheizungen vorne und hinten sowie mehr Platz zwischen den Sitzreihen erhöhen den Komfort.

Länger und breiter ist auch der Kofferraum mit 561 Litern, bei umgeklappter Rückbank fasst er gar 1822 Liter. Der 2,5-Liter- Boxerbenziner mit nun 124 kW beziehungsweise 169 PS, stufenloser Automatik, permanentem Allradantrieb sowie der erheblich gesteigerten Steifigkeit von Karosserie und Aufhängung garantieren Stabilität und Fahrkomfort. Ansonsten verweist das Autohaus Sailer auf einen guten Lagerbestand und ein sehr umfassendes Angebot an Neuwagen zu sehr guten Konditionen.

Vereine unterstützen

Ein weiteres Highlight ist das Angebot des Unternehmens, mit dem es Vereine unterstützt: Jeder Neukunde, der eine Leistung in der Werkstatt in Anspruch nimmt, kann für einen Verein seiner Wahl Umsätze sammeln: Zehn Prozent der jeweiligen Werkstatt-Rechnung werden dem Verein gutgeschrieben und zum Jahresende überwiesen. Manuel Sailer betont: „Neukunden müssen ihr Fahrzeug nicht in vollem Umfang von uns betreuen lassen. Sie können beispielsweise ganz ungezwungen nur einen Wartungs-, Reifen-, Bremsen- oder Klimaservice in Anspruch nehmen oder einen Unfall- oder Glasbruchschaden reparieren lassen.“ Das Autohaus Sailer ist Partner von Citroen, Isuzu und Subaru, es repariert und wartet jedoch alle Fabrikate nach Herstellervorgabe.