Einen großen Erfolg konnten die Organisatoren des Musikvereins Ahausen (MVA) bei der Premiere ihrer „Dinnele to go“-Aktion am vergangenen Wochenende für sich verbuchen. Insgesamt 200 „5 plus 1-Pakete“ wurden ausgegeben, wie Maurice Parent, Vorsitzender des MVA berichtet. „Jedes Paket bestand aus fünf Stücken Zwiebel-Dinnele und einem Liter gekühlten Most, der von der Kelterei Widemann gestiftet worden war. Wir hätten locker das doppelte verkaufen können, doch aufgrund der coronabedingten Rahmenbedingungen waren die 200 Pakete das Äußerste.“ Mit der Aktion wollte der Musikverein ein wenig Mostfest-Stimmung verbreiten, das eigentlich an dem Wochenende hätte stattfinden sollen.

An beiden Aktionstagen herrschte, bei Einhaltung der Hygienebestimmungen, beste Stimmung in der improvisierten Dinnele-Bäckerei des Musikvereins Ahausen.
An beiden Aktionstagen herrschte, bei Einhaltung der Hygienebestimmungen, beste Stimmung in der improvisierten Dinnele-Bäckerei des Musikvereins Ahausen. | Bild: Jan Manuel Heß
Das könnte Sie auch interessieren

Der Aufwand, der für die Aktion betrieben wurde, war nicht unbeträchtlich. „Dank Christian Wegis konnten wir auf dem Betriebsgelände von Omnibus-Wegis eine der Bushallen in eine Dinnele-Bäckerei umwandeln, dafür mussten zunächst einige Busse umgeparkt werden, dann ging es darum die Arbeitsflächen, Spülbereiche und Backstraße mit drei Öfen einzurichten“, so Parent, der die Aktion zusammen mit Christian Wegis, Anja Moser, Marlies Moser sowie Beate Wieser organisierte.

Karina Sieber kümmerte sich um die Zwiebeln.
Karina Sieber kümmerte sich um die Zwiebeln. | Bild: Jan Manuel Heß

An zwei Tagen 25 Musiker im Einsatz

Bei der Aktion selber waren an beiden Tagen, jeweils von 10 bis 22 Uhr, rund 25 aktive Musiker im Einsatz, denn jedes Dinnele-Blech wurde vor Ort frisch zubereitet und gebacken.

Stephanie Zimmermann versicherte, dass sie auch beim Spülen unter der Maske lächelte.
Stephanie Zimmermann versicherte, dass sie auch beim Spülen unter der Maske lächelte. | Bild: Jan Manuel Heß

„Es hat sich einerseits gezeigt, dass die Aktion sehr gut ankam und andererseits wir in der Lage sind organisatorisch eine Solche zu stemmen. Ich denke, wir werden ‚Dinnele to go‘ noch mal anbieten, vielleicht bei einem Konzert oder als eigene Aktion, diesmal aber dann mit Apfel-Dinnele“, so Parent.

Kai Schmid sorgt für die optimale Verteilung der Zwiebel-Schmand-Masse.
Kai Schmid sorgt für die optimale Verteilung der Zwiebel-Schmand-Masse. | Bild: Jan Manuel Heß

Dank an Beteiligte und Unterstützer

Seinen Dank richtete er an alle Beteiligten und Unterstützer: „Es war einfach toll zu sehen, wie unsere heimischen Betriebe uns unterstützen, sogar die von uns bestellten Bratwürste zur eigenen Versorgung, bekamen wir kurzerhand von der Metzgerei Kutter gespendet und Fridolin Müller lieferte uns auch am Sonntag frische Zutaten.“

Mit einer kleinen Rührschüssel gibt sich der Musikverein Ahausen nicht ab, für den richtigen Dinnele-Teig braucht richtiges Gerät.
Mit einer kleinen Rührschüssel gibt sich der Musikverein Ahausen nicht ab, für den richtigen Dinnele-Teig braucht richtiges Gerät. | Bild: Jan Manuel Heß

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €