Gewohnt professionell organisiert und durchdacht präsentierte sich die Bermatinger Kino-Open-Air-Nacht, die der Verein Kulturkessel gemeinsam mit der Gemeinde am Samstagabend hinter dem Dorfgemeinschaftshaus veranstaltet hat: Zum Kinofilm „25 km/h“, einem Roadmovie, passte der Auftritt der Band Off the Track. Die fünf Musiker aus Markdorf, Ravensburg und Kluftern haben sich vor drei Jahren zusammengetan. Mit ihrem Repertoire, das Eigeninterpretationen von Klassikern ebenso umfasst wie selbst geschriebene Songs, die aus der Feder von Holger Klein (Keyboard und Gesang) stammen, schafften sie den idealen Rahmen für das Open-Air-Kino.

Das könnte Sie auch interessieren

Band spielt passend zum Film Funk-, Soul- und Blues-Nummern

Schlagzeuger Patrick Brall, Bassist Uwe Reinhardt und Gitarrist Hermann Lamprecht begleiteten Sängerin Gabriele Romer, deren rauchig-rockige Stimme wie gemacht ist für Funk-, Soul- und Blues-Nummern. Den Gästen gefiel der Auftritt: „Musikalisch sehr gut“, urteilte ein Zuhörer. Hauptamtsleiterin Maria Wagner, die seit Jahren die Gemeinde vertritt und den Film für die Open-Air-Kinonacht mit aussucht, erklärte die Wahl: „Wir suchten nach Musik, die der breiten Masse gefällt.“

Kulinarisches Angebot auf Handlung abgestimmt

Rund 100 Besucher nahmen an der Veranstaltung teil und genossen die Atmosphäre an dem lauen Sommerabend entweder bei einem kühlen Getränk oder einem Bifteki-See-Burger – eine Eigenkreation eines Kulturkessel-Mitglieds, die zum Film passte: In „25 km/h“ geht es um das Reiseabenteuer zweier Brüder. Sie treffen sich nach vielen Jahren bei der Beerdigung des Vaters wieder und beschließen, ihren Jugendtraum, eine Reise durch Deutschland auf ihren Mofas, nachzuholen. Dabei wollen sie sich auch einmal durch eine griechische Speisekarte futtern.

Was Besucher an der Veranstaltung schätzen

Heide und Eberhard Kohnle sind fast seit Beginn an Mitglieder des Kulturkessels und kommen gerne zum Kinoabend. „Das Open Air in dieser Kombination ist eine tolle Idee“, sagte Heide Kohnle. Film und Musik gefielen den beiden gleichermaßen gut. Besucher Reinhard Klotz ergänzte, er finde es eine tolle Gelegenheit, Leute zu treffen, die man lang nicht mehr gesehen hat.